Kardiologie

Anatomie und Physiologie
Untersuchungen
Operationen - Herzchirurgie
Risikofaktoren für Herzerkrankungen
Angina pectoris
Antiarrhythmika
Arteriosklerose
Blutdruck
Hoher Blutdruck
Niedriger Blutdruck
Blutfett, Fettstoffwechsel, Cholesterin
Endokarderkrankungen - Erkrankungen der Herzinnenhaut
Funktionelle Herzbeschwerden
Herzerkrankungen
Herzerkrankungen bei Frauen
Herzinfarkt
Herzklappenerkrankungen
Herzmuskelerkrankungen
Herzneurose
Herzrhythmusstörungen
Herzschwäche
Plötzlicher Herztod
Koronare Herzkrankheit
Myokardischämie
Perikarderkrankungen
Septumdefekte
Vorhofflimmern

Supraventrikuläre Extrasystolie

Zusätzliche Herzschläge lassen das Herz stolpern.

Bei der Extrasystolie treten außerhalb des regulären Grundrhythmus vorzeitig einzeln oder gehäuft Herzaktionen auf. Extrasystolen sind zusätzliche Schläge des Herzens. Bei der supraventrikulären Extrasystolie gehen diese zusätzlichen Herzschläge vom rechten oder linken Vorhof - in der Regel vom Sinusknoten - aus. Der Sinusknoten als Schrittmacher gibt dann außerhalb des normalen Rhythmus ein Signal an den Herzmuskel, sich zusammenzuziehen und damit einen Herzschlag auszulösen. Dieser Extraschlag kann als Herzstolpern wahrgenommen werden. Er kann aber auch vollkommen unbemerkt bleiben. Nach einem Extraschlag kann es vorkommen, dass eine kurze Pause im Herzrhythmus auftritt. Man spricht dann von einer "kompensatorischer Pause". Bei der supraventrikulären Extrasystolie ist diese kompensatorische Pause aber eher selten.

 

Eine Therapie ist nicht immer erforderlich.

In der Regel ist die supraventrikuläre Extrasystolie harmlos und die Betroffenen haben keine krankhaften Beschwerden. Sie kommt häufig auch bei völlig gesunden Menschen vor. Wenn allerdings eine Herzerkrankung, z.B. Herzschwäche, oder eine Störung des Elektrolythaushalts, z.B. Veränderungen der Magnesiumkonzentration, Grund für die Extrasystolie sind, sollte eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden.

Top

Zur Übersicht
Herzrhythmusstörungen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas