Kardiologie

Anatomie und Physiologie
Untersuchungen
Operationen - Herzchirurgie
Risikofaktoren für Herzerkrankungen
Angina pectoris
Antiarrhythmika
Arteriosklerose
Blutdruck
Hoher Blutdruck
Niedriger Blutdruck
Blutfett, Fettstoffwechsel, Cholesterin
Endokarderkrankungen - Erkrankungen der Herzinnenhaut
Funktionelle Herzbeschwerden
Herzerkrankungen
Herzerkrankungen bei Frauen
Herzinfarkt
Herzklappenerkrankungen
Herzmuskelerkrankungen
Herzneurose
Herzrhythmusstörungen
Herzschwäche
Plötzlicher Herztod
Koronare Herzkrankheit
Myokardischämie
Perikarderkrankungen
Septumdefekte
Vorhofflimmern

Hypertonie

Bluthochdruck - Hypertonie
Der Blutkreislauf

Inhaltsübersicht:
Transportwege und Motor
Der Weg des Blutes

Top

Transportwege und Motor

Versorgung muss gewährleistet sein.

Der menschliche Körper muss zu jeder Zeit ausreichend mit Sauerstoff und mit Nährstoffen versorgt werden.

 

Die Transportwege.

Um diese Stoffe in jede Zelle des Körpers transportieren zu können, ist sowohl ein "Transportweg", als auch ein "Beförderungsmittel" notwendig. Der Transportweg ist das Gefäßsystem des Körpers, bestehend aus Arterien und Venen und das Beförderungsmittel ist das Blut.

 

Der Motor.

Damit das Blut an jede Stelle des Körpers kommen kann, muss es mit Hilfe einer Pumpe bewegt werden. Diese Pumpe ist das Herz.

 

Top

Der Weg des Blutes

So läuft es ab:

Beginnend mit dem Herzen, nimmt das Blut den folgenden Weg durch den menschlichen Körper (vereinfachte Darstellung) :

 

Unablässig pumpt das Herz Blut durch den gesamten Körper.

  • Im rechten Herzvorhof sammelt sich das sauerstoffarme (in der Zeichnung blau) Blut aus dem Körperkreislauf.
  • Vom rechten Vorhof gelangt das sauerstoffarme Blut in die rechte Herzkammer.
  • Von der rechten Herzkammer wird das sauerstoffarme Blut in die Lunge gepumpt.
  • In der Lunge wird das Kohlendioxid (Abfallprodukt der Körperzellen) im Blut durch Sauerstoff ausgetauscht, das Blut wird also sauerstoffreich (in der Zeichnung rot).
  • Von der Lunge gelangt das sauerstoffreiche Blut in den linken Herzvorhof.
  • Vom linken Vorhof wird das sauerstoffreiche Blut in die linke Herzkammer weitergeleitet.
  • Von der linken Herzkammer wird das sauerstoffreiche Blut in den Körperkreislauf gepumpt.
  • In den Kapillaren (allerkleinste, haarfeine Blutgefäße) im Körper wird dem Blut Sauerstoff und Nährstoffe entzogen, gleichzeitig nimmt es Abfallprodukte der Zellen auf, das Blut ist jetzt sauerstoffarm.
  • Das sauerstoffarme Blut gelangt vom Körperkreislauf in den rechen Herzvorhof.
  • Blutgefäße, die Blut vom Herzen weg transportieren, werden Arterien genannt; Blutgefäße, die Blut zum Herzen hin transportieren, werden Venen genannt.

 

Dieser Kreislauf wiederholt sich unablässig und ist lebensnotwendig. Gesundheitliche Schäden treten dann auf, wenn der Blutkreislauf in irgendeiner Form nicht normal abläuft.

 

Unterbrechung der Blutzufuhr

Das kann bei einer Unterbrechung der Blutzufuhr der Fall sein, z.B. bei Verschluss von Blutgefäßen durch einen Thrombus (Blutpfropf)), oder auch bei Minderdurchblutung von Geweben, z.B. bei Gefäßverengungen (Stenosen) durch Arteriosklerose (Arterienverkalkung).

Top

Zur Übersicht
Bluthochdruck - Hypertonie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas