Orthopädie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Orthopädie

Anatomie und Physiologie Schultergürtel und Oberarm
Ellenbogen, Unterarm und Hand
Brustkorb
Wirbelsäule und Rücken
Instabile Halswirbelsäule

Becken und Hüfte
Kniegelenk und Unterschenkel
Fuß und Sprunggelenk

Engpass-Syndrome
Rheuma
Chronische Schmerzen
Sportmedizin

Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen

Fersenschmerz

Häufige Ursachen

Der Fersenschmerz ist ein Symptom, dem verschiedene Ursachen zugrunde liegen können. Die häufigsten Ursachen sind:

 

Seltene Ursachen

Seltenere Ursachen sind:

  • Reizerscheinungen im Bereich von Sehnen oder Sehnenscheiden
  • Reizerscheinungen im Bereich der Knochenhaut oder der Weichteile
  • Schleimbeutelentzündungen
  • vorangegangene knöcherne Verletzung, unter Umständen mit Beteiligung von Gelenken
  • Bandscheibenvorfall zwischen dem letzten Lendenwirbelkörper und dem Kreuzbein, sodass eine Schmerzausstrahlung vom Rücken bis in den Fuß hinein besteht
  • Reizerscheinungen der Fußnerven
  • Hautschäden, beispielsweise bei Erfrierungen

 

Diagnostik

Um die Ursache des Fersenschmerzes näher einzugrenzen, erfolgt zunächst eine genaue Befragung des Betroffenen (Erhebung der Krankengeschichte, Anamnese). Dabei legt der Arzt besonderen Wert auf die Belastungsabhängigkeit und die genaue Lokalisation der Schmerzen. Bei der körperlichen Untersuchung wird vor allem auf die Druckschmerzhaftigkeit des Fußes und auf eventuell bestehende Fußfehlstellungen geachtet.

 

Röntgen und Ultraschall

Ergänzend kann eine Röntgenaufnahme des Fußes sinnvoll sein, um die Stellung der einzelnen Fußknochen zueinander und den Zustand der Fußgelenke beurteilen zu können. Mittels einer Ultraschalluntersuchung ist es zudem möglich, Sehnen, Sehnenscheiden und Schleimbeutel zu untersuchen.

 

Weiterte diagnostische Möglickeiten

Weitere, im Einzelfall nützliche Untersuchungen sind:

  • Blutuntersuchungen, um Hinweise auf eine Osteoporose zu erhalten
  • Knochendichtemessung zur Feststellung einer Osteoporose
  • Szintigraphie (nuklearmedizinische Untersuchung, welche unter anderem Regionen des Körpers mit gesteigerter Stoffwechselaktivität anzeigt)
  • Computertomographie zur genaueren Darstellung der Knochen
  • Kernspintomographie zur Beurteilung der Weichteile

Top

Zur Übersicht
Erkrankungen von
Fuß und Sprunggelenk

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas