Allergie

Immunsystem
Pathologische Immunreaktionen
Allergene

Agranulozytose
Alveolitis
Anaphylaktischer Schock
Arthritis
Arzneimittel-Exanthem
Asthma

Farmerlunge
Hämolytische Anämie
Heuschnupfen
Kontaktekzem
Lichtallergie
Nahrungsmittelallergie

Nephritis
Nesselsucht
Nickelallergie
Quincke-Ödem
Serumkrankheit
Sonnenallergie
Vaskulitis

Heuschnupfen: Was ist eine Pollenallergie?

Allergie auf Blütenstaub

Eine Pollenallergie ist eine Allergie auf Blütenstaub (Pollen). Kommt der Pollen mit der Nasenschleimhaut des Allergikers in Berührung, wirken sie dort als Allergen. Ein Allergen ist allgemein ein Stoff, der eine Allergie auslöst.

 

Allergie vom Sofort-Typ

Die Pollenallergie ist eine Allergie vom Typ I (Sofort-Typ). Je nach Pollenart wird die Allergie zu unterschiedlichen Jahreszeiten ausgelöst. Baumpollen sind im Frühjahr vorherrschend, Gräserpollen im Sommer. Man spricht deshalb auch von saisonaler Allergie, die allerdings über viele Monate im Jahr andauern kann.

Top

Zur Übersicht
Heuschnupfen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas