Kardiologie

Anatomie und Physiologie
Untersuchungen
Operationen - Herzchirurgie
Risikofaktoren für Herzerkrankungen
Angina pectoris
Antiarrhythmika
Arteriosklerose
Blutdruck
Hoher Blutdruck
Niedriger Blutdruck
Blutfett, Fettstoffwechsel, Cholesterin
Endokarderkrankungen - Erkrankungen der Herzinnenhaut
Funktionelle Herzbeschwerden
Herzerkrankungen
Herzerkrankungen bei Frauen
Herzinfarkt
Herzklappenerkrankungen
Herzmuskelerkrankungen
Herzneurose
Herzrhythmusstörungen
Herzschwäche
Plötzlicher Herztod
Koronare Herzkrankheit
Myokardischämie
Perikarderkrankungen
Septumdefekte
Vorhofflimmern

Segmenttherapie: Herzsalben bei funktionellen Herzbeschwerden bzw. Herzneurose

Alternative Heilmethode

Bei der Segmenttherapie werden Hautareale, die einem bestimmten Rückenmarkssegment zugeordnet werden, therapeutisch z. B. mit Injektionen, Salben oder den Händen, behandelt. Über eine Fernwirkung kann auch die Funktion innerer Organe beeinflusst werden. Die genauen Zusammenhänge werden hier beschrieben.

 

Die Headschen Zonen sind Hintergrund der Segmenttherapie bei funktionellen HerzbeschwerdenBei funktionellen Herzbeschwerden hat sich die Verwendung von Herzsalben bewährt. In den meisten Fällen werden Kombinationspräparate angewendet, deren Hauptbestandteil Campher ist. Das Hautareal (Dermatom), das über die Headsche Zone mit dem Herzen verbunden ist, liegt in Höhe des Brustbeins etwa eine Handbreite hin zur linken Achselhöhle (vgl. Komplementärmedizin: Segmenttherapie). Wird dort die Herzsalbe aufgetragen, so löst sie einen Reiz aus, der über den Nerven auf das Herz übertragen wird.

 

In kontrollierten Studien konnte gezeigt werden, dass Campher eine deutliche kreislaufstärkende Wirkung hat. Es wird in Form von Salben und Linimenten verabreicht, wobei der Anteil von Campher maximal 25 Prozent betragen darf, denn Campher ist in zu hohen Dosierungen giftig. Deshalb ist es nicht sinnvoll, Campher eigentherapeutisch anzuwenden. Besser ist es, ein Fertigpräparat aus der Apotheke genau nach Anweisung zu verwenden.

 

Fertigpräparate aus der Apotheke sind sicher und wirkungsvoll

Als wirkungsvoll bei nervösen Herzbeschwerden haben sich bei Salben Kombinationen mit weiteren pflanzlichen Bestandteilen wie Rosmarin, Menthol bzw. Pfefferminzöl oder Fichtennadelöl erwiesen, die ebenfalls eine kreislaufstärkende Wirkung besitzen. Rosmarin wurde aufgrund seiner breiten Wirksamkeit zur Arzneipflanze des Jahres 2011 ernannt.

Top

Zur Übersicht
Funktionelle Herzbeschwerden




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas