Komplementärmedizin - Alternative Medizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Komplementärmedizin

Chiropraktik
Darmreinigung
Heilpflanzen
Homöopathie
Kinesiologie

Magnetfeldtherapie
Osteopathie
Schüssler-Salze
Segmenttherapie

TCM
Akupunktur
Ohrakupunktur
Laserakupunktur
Chinesische Ernährungstherapie

Chinesische Kräuterheilkunde
Moxabustion
Qi-Gong
Tai Chi
TCM und Schwangerschaft
Tuina

Anwendungsgebiete der Homöopathie

 

Die Anwendungsgebiete für die klassische Homöopathie sind genauso breit gefächert wie die der Schulmedizin. Es gibt für praktisch jedes Leiden das passende homöopathische Mittel.

 

Begleitende Behandlung

Prinzipiell kann man homöopathische Arzneimittel bei sehr vielen Krankheiten als begleitende Maßnahme zu schulmedizinischen Therapien einsetzen.

 

Keine Selbsttherapie

Von einer Selbsttherapie ist abzuraten, da die optimale Therapie für jeden Menschen, ausgehend von seinen Lebensgewohnheiten, der psychischen Verfassung, der körperlichen Konstitution und der persönlichen Krankengeschichte individuell festgelegt werden muss (vgl. Individuelle Mittelwahl).

 

Grenzen der Homöopathie

Grenzen sind der Homöopathie dort gesetzt, wo keine körpereigenen Abwehrkräfte mehr vorhanden sind, oder Stoffe ersetzt werden müssen (z.B. Insulingaben bei Diabetikern, Gerinnungsfaktoren bei der Bluterkrankheit oder Hormone). Laut "Deutscher Homöopathischer-Union" wird bei Infektionen wie Diphtherie, Hirnhautentzündung oder Tuberkulose eher eine konventionelle Behandlung empfohlen.

 

Erfolgreiche Anwendungsgebiete

Ansonsten nimmt die Homöopathie für sich eine erfolgreiche Behandlung insbesondere folgender Krankheitsbilder in Anspruch: Allergien, Abwehrschwäche, Befindlichkeitsstörungen, chronische Funktionsstörungen sowie entzündliche und degenerative Prozesse sämtlicher Gewebe.

Top

Zur Übersicht
Homöopathie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas

*Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Darstellung die Sichtweise alternativmedizinischer Ansätze wiedergibt,
die von den Erklärungen der Schulmedizin deutlich abweichen kann. Wir überlassen dem Leser die jeweilige Interpretation und Bewertung.