Lunge und Atmung

Anatomie des Atmungssystems
Asthma bronchiale
Bronchiektasen
Bronchitis
Brustfellerkrankungen

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD
Lungenembolie
Lungenemphysem

Lungenentzündung - Pneumonie
Lungenfibrose
Lungenkrebs
Pleuraerkrankungen

Rauchen und Raucherentwöhnung
Zystische Fibrose - Mukoviszidose

Vorbeugung vor Lungenfibrose

Einatmen von Schadstoffen vermeiden

Um der Entstehung einer Lungenfibrose vorzubeugen, sollte das Einatmen von Schadstoffen (vgl. Ursachen der Lungenfibrose), insbesondere bei dauerhafter Exposition, so weit wie möglich vermieden werden.

 

Gesichtsmasken und Absauganlagen schützen

Bei einem Arbeitsplatz mit Schadstoffbelastung können gut anliegende Gesichtsmasken über 90 Prozent der Stäube herausfiltern. Dabei kommt es auch auf eine möglichst feine Porenweite der Staubmasken an. Ebenso kann durch Absauganlagen am Arbeitsplatz die Staubkonzentration möglichst niedrig gehalten werden.

 

Regelmäßig zur Vorsorge

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen der Beschäftigten in Risikobranchen tragen dazu bei, bereits erste Anzeichen einer beginnenden Lungenfibrose zu erkennen.

Top

Zur Übersicht
Lungenfibrose

Oder weiter mit: Was ist eine Lungenfibrose?   -   Ursachen der Lungenfibrose  -  Symptome bei Lungenfibrose   -  Diagnostik bei Lungenfibrose  -  Therapie bei Lungenfibrose  -  Folgen und Komplikationen bei Lungenfibrose  -  Vorbeugung vor Lungenfibrose




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas