Lunge und Atmung

Anatomie des Atmungssystems
Asthma bronchiale
Bronchiektasen
Bronchitis
Brustfellerkrankungen

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD
Lungenembolie
Lungenemphysem

Lungenentzündung - Pneumonie
Lungenfibrose
Lungenkrebs
Pleuraerkrankungen

Rauchen und Raucherentwöhnung
Zystische Fibrose - Mukoviszidose

Lungenemphysem

Lungenemphysem

Ein Lungenemphysem ist eine Überblähung von Lungengewebe mit Luft, wobei die Lungenbläschen zerstört werden. Was mit Kurzatmigkeit bei körperlicher Belastung beginnt, kann sich bis zu schwerster Atemnot bei der kleinsten Belastung steigern. Setzt die Behandlung frühzeitig ein, kann ein Fortschreiten des Lungenemphysems verhindert oder zumindest verzögert werden.
Einleitung Lungenemphysem
Zerstörte Lungenbläschen führen zu schwerster Atemnot. 1 Million Menschen in Deutschland sind betroffen.
Was ist ein Lungenemphysem?
Die Alveolen zerplatzen und bilden große Blasen, in denen kein Gasaustausch stattfinden kann.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Lungenemphysem
Formen des Lungenemphysems
Je nach der Art und dem Ort der Zerstörung werden drei Formen des Lungenemphysems unterschieden.
Wie entsteht ein Lungenemphysem?
Bei einem Übergewicht an Protease-Inhibitoren wird die Alveolarwand angegriffen.
Ursachen des Lungenemphysems
Der weitaus häufigste Grund für die Entstehung eines Emphysems ist inhalatives Rauchen. Es gibt aber auch noch etliche andere Ursachen.
Symptome bei Lungenemphysem
Die immer stärker zunehmende Atemnot und der damit verbundene Sauerstoffmangel führen zu vielfältigen Beschwerden.
Komplikationen und Folgen bei Lungenemphysem
Neben den langfristigen Folgen der Erkrankung können auch akute Komplikationen auftreten.
Diagnostik beim Lungenemphysem
Für eine genaue Diagnose und eine zielgerichtete Therapie ist eine umfangreiche Diagnostik erforderlich.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Lungenfunktion
Therapieoptionen bei Lungenemphysem
Die Behandlung orientiert sich an den individuellen Gegebenheiten und umfasst sowohl eine medikamentöse Therapie, als auch begleitende Maßnahmen.
Medikamentöse Therapie bei Lungenemphysem
Das therapeutische Vorgehen bei der Verabreichung von bronchialerweiternden und entzündungshemmenden Medikamenten orientiert sich an einem 3-Stufen-Schema.
Nicht medikamentöse Therapie bei Lungenemphysem
Patientenschulung, körperliches Training und evt. Sauerstofftherapie sind die Eckpfeiler der begleitenden nicht medikamentösen Therapie.
Operative Therapie bei Lungenemphysem
Je nach Form des Emphysems und der schwere der Erkrankung können Operationen erforderlich sein.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Sauerstofftherapie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas