Augenheilkunde

Augenlider
Bilder
Bindehaut
Fehlsichtigkeit
Glaskörper

Glaukom
Hornhaut
Iris und Pupille
Laserbehandlungen

Lederhaut
Linse
Motilität
Netzhaut
Papille

Tränenorgane /
Trockene Augen

Sehbahn
Sehnerv
Untersuchungen

 

 

Dakryoadenitis
Ursache der akuten Dakryoadenitis. Die Entzündung der Tränendrüse, Dakryoadenitis, kommt nicht sehr häufig vor. Sie kann akut, oder chronisch auftreten. Die akute Dakryoadenitis   betrifft meistens Kinder, die an einer primären Erkrankung leiden, z. B.:

 

Symptome sind Rötung, Schwellung und Druckschmerz. Dann deutet eine Schwellung und Rötung im Bereich der Tränendrüse auf eine akute Entzündung der Tränendrüse hin. Meistens ist der Bereich auch leicht schmerzempfindlich, wenn man darauf drückt. Hebt man das Augenlid an, kann man sogar die geschwollene Tränendrüse sehen.

 

Andere Erkrankungen müssen ausgeschlossen werden. Eine akute Tränendrüsenentzündung sollte von einem Augenarzt untersucht werden, damit andere Erkrankungen, z. B. ein Gerstenkorn, ausgeschlossen werden können.

 

Therapie hängt von der Schere ab. Behandelt wird die akute Dakryoadenitis, je nach Schweregrad mit Umschlägen und/oder der Gabe von Analgetika. Wichtig ist, daß die Grunderkrankung behandelt wird, damit die Entzündung abheilen kann.

 

Ursachen der chronischen Dakryoadenitis. Bei einer chronischen Entzündung der Tränendrüse verspürt der Betroffene keine Schmerzen, es bildet sich aber eine stärkere Schwellung. Ursache ist meistens eine andere entzündliche chronische Erkrankung oder eine Systemerkrankung, unter anderem:

 

Behandlung der Grunderkrankung. Auch bei der akuten Dakryoadenitis steht die Behandlung der Grunderkrankung im Vordergrund. Möglicherweise ist die Gabe von Kortikosteroiden sinnvoll.

Top

Zur Übersicht
Tränenorgane

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas