Endokrinologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Endokrinologie

Anatomie und Physiologie
Hormonübersicht

Diabetes

Nebennierenerkrankungen
Erkrankungen von Hypothalamus und Hypophyse

Schilddrüsenserkrankungen
Stoffwechsel und Stoffwechselstörungen

Wechseljahre des Mannes
Wechseljahre der Frau

Wasserüberschuss

 
Inhaltsübersicht:
Ursachen
Krankheitsbild
Therapie

Ursachen

Wasserüberschuss ist bei gesunden Menschen selten

Wasserüberschuss ist definiert als Volumenüberschuss. Er kann verursacht werden durch ein Missverhältnis zwischen Wasseraufnahme und der Möglichkeit der Wasserausscheidung. Bei gesunden Menschen ist ein Volumenüberschuss selten.

 

Grunderkrankungen, bei denen mit einem Überschuss gerechnet werden muss

Die häufigste Ursache für einen Volumenüberschuss ist die verminderte Flüssigkeitsabgabe als Folge verschiedener Erkrankungen. Zu ihnen gehören:

 

Wird zu viel ADH ausgeschüttet, so kann das auf verschiedene Erkrankungen zurückgeführt werden

Eine weitere Ursache kann in der übermäßigen Abgabe des antidiuretischen Hormons ADH liegen. Die vermehrte ADH-Sekretion kommt vor bei:

Ein solcher ADH-Überschuss wird auch als Schwartz-Bartter-Syndrom bezeichnet.

 

Bestimmte Medikamente können die Ursache sein

Lungenerkrankungen wie Pneumonie oder Tuberkulose können ebenso zu Volumenüberschuss führen, wie eine vermehrte Flüssigkeitsaufnahme. Auch bestimmte Medikamente können eine Ursache sein, z. B. bestimmte Antidiabetika, Zytostatika, Psychopharmaka.

 

Top

 

Krankheitsbild

Das Körpergewicht steigt

Als erstes fällt den Betroffenen die schnelle Zunahme des Körpergewichtes auf. Erst danach stellen sich Luftnot als Folge eines Lungenödems und periphere Ödeme ein. Es kann auch zu allgemeinen Störungen und neurologischen Symptomen kommen.

 

Der Schweregrad dieser Symptome ist abhängig vom Ausmaß der Überwässerung

Zusammenfassend zeichnen sich folgende Symptome
  • schnelle Gewichtszunahme
  • Atemnot
  • Reizbarkeit
  • Verwirrungszustände
  • Reflexverluste
  • Muskelzuckungen
  • Muskelschwäche
  • Krämpfe

Der Schweregrad dieser Symptome ist abhängig vom Ausmaß der Überwässerung.

 

 

Therapie

Therapie der Grunderkrankung

Je nach Ursache wird der Volumenüberschuss durch die Behandlung der Grunderkrankung angegangen. Neuere Medikamente sind Vapatane, deren Wirkstoffe direkt dem ADH (Vasopressin) entgegenwirken, indem sie die Wirkung von ADH an der Niere blockieren.

Top

Zur Übersicht:
Stoffwechsel und Stoffwechselstörungen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas