Kardiologie

Anatomie und Physiologie
Untersuchungen
Operationen - Herzchirurgie
Risikofaktoren für Herzerkrankungen
Angina pectoris
Antiarrhythmika
Arteriosklerose
Blutdruck
Hoher Blutdruck
Niedriger Blutdruck
Blutfett, Fettstoffwechsel, Cholesterin
Endokarderkrankungen - Erkrankungen der Herzinnenhaut
Funktionelle Herzbeschwerden
Herzerkrankungen
Herzerkrankungen bei Frauen
Herzinfarkt
Herzklappenerkrankungen
Herzmuskelerkrankungen
Herzneurose
Herzrhythmusstörungen
Herzschwäche
Plötzlicher Herztod
Koronare Herzkrankheit
Myokardischämie
Perikarderkrankungen
Septumdefekte
Vorhofflimmern

Pflanzliche Arzneimittel bei funktionellen Herzbeschwerden bzw. Herzneurose

Heilpflanzen sind eine gute Alternative

Pflanzliche Arzneimittel sind gerade bei funktionellen Beschwerden eine sehr gute Alternative zu chemisch-synthetischen Medikamenten. Sie können sowohl als alleinige Therapie, oder aber ergänzend angewandt werden. Ausschlaggebend sollte dabei die Schwere der Beschwerden sein. Ansatzpunkt pflanzlicher Arzneimittel sind die Förderung der Herzdurchblutung, der peripheren Gefäßdurchblutung und der Durchblutung der Kapillaren, der feinsten Blutgefäße in unserem Körper.

 

Heilpflanzen bei funktionellen Herzbeschwerden

Folgende Heilpflanzen können bei funktionellen Herzbeschwerden sinnvoll sein:

  • Weißdornblätter und -blüten (Crataegi folium cum flore): Fördert die Durchblutung des Herzmuskels, steigert die Herzleitung und bessert Herzrhythmusbeschwerden.
  • Herzgespannkraut (Leonuri cardiacae herba): Senkt geringfügig die Herzschlagfrequenz und den Blutdruck und wirkt beruhigend.
  • Ginkgoblätter (Ginkgo bilobae folium): Verbessert die Fließeigenschaften des Blutes und fördert die Durchblutung in den peripheren Blutgefäßen und den Kapillaren.

Buchweizenkraut (Fagopyri herba) verbessert die Mikrozirkulation in den feinen Blutgefäßen. Voraussetzung für die Wirksamkeit ist eine tägliche Zufuhr von 150 mg Rutin, dem wirksamen Inhaltstoff des Buchweizens.

 

Heilpflanzen bei nervösen Herzbeschwerden

Leiden Betroffene vorwiegend an nervösen Herzbeschwerden und begleitenden Schlafstörungen, so können pflanzliche Beruhigungsmittel sinnvoll sein. Zu den Heilkräuter gehören:

  • Baldrian
  • Johanniskraut
  • Hopfen
  • Lavendel
  • Melisse
  • Passionsblume

 

Heilpflanzen bei Blähungen und funktionellen Herzbeschwerden

Vermehrte Blähungen können bei funktionellen Herzbeschwerden Mitverursacher sein. Hier können folgende pflanzliche Mittel zur Linderung der Blähungen angewandt werden:

  • Anis
  • Arnikawurzel
  • Fenchel
  • Korianderfrüchte
  • Kümmelfrüchte
  • Lavendelblüten
  • Melissenblätter
  • Pfefferminzöl

Top

Zur Übersicht
Funktionelle Herzbeschwerden




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas