Labormedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Labormedizin

Antigene / Antikörper
Elektrolyte
Enzymdiagnostik

Gerinnungsdiagnostik
Hämatologie
Hormone
Leberwerte

Lipide
Liquordiagnostik
Mineralien
Nierenwerte

Proteine
Spurenelemente
Tumormarker
Urindiagnostik

Alpha-Amylase

Alpha- Amylase ist wichtig für den Abbau von Kohlenhydraten

Die Alpha-Amlyase wird in der Bauchspeicheldrüse produziert und über den Bauchspeicheldrüsenausführungsgang in den Zwölffingerdarm abgegeben. Dort fungiert sie als wichtiges Enzym für die Verdauung von Kohlenhydraten. Außerdem produziert ein Paar großer Speicheldrüsen, die Ohrspeicheldrüsen, ebenfalls Alpha-Amylase. Von den Ohrspeicheldrüsen gelangt die Alpha-Amylase über die Speicheldrüsenausführungsgänge in den Mundraum, wo sie ebenfalls an der Verdauung der Kohlenhydrate teilnimmt.

 

Normalwerte der Alpha- Amylase

Nur geringe Mengen der in Bauchspeicheldrüse und Ohrspeicheldrüsen gebildeten Alpha-Amylase gelangen in das Blut und können dort nachgewiesen werden. Die Ausscheidung der im Blut vorhandenen Alpha-Amylase erfolgt über die Nieren mit dem Urin.

Die Normalwerte für die Konzentration der Alpha-Amylase betragen für Blut < 100 U/Liter und für Urin < 550 U/Liter ("U" steht für "Units", das englische Wort für "Einheiten").

 

Ursachen für erhöhte Alpha- Amylase

Bei folgenden Erkrankungen bzw. in folgenden Situationen kann die Konzentration der Alpha-Amylase im Blut erhöht sein:
  • akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse (akute Pankreatitis)
  • chronisch wiederkehrende Entzündung der Bauchspeicheldrüse (chronisch rezidivierende Pankreatitis)
  • Entzündung einer oder beider Ohrspeicheldrüsen (Parotitis)
  • Nierenschwäche (Niereninsuffizienz), da die Ausscheidung der im Blut befindlichen Alpha-Amylase über die Nieren vermindert ist
  • akuter Alkoholismus
  • Tumorerkrankungen
  • nach einer Untersuchung, bei der mittels eines über Mund, Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm vorgeschobenen Katheters Kontrastmittel in den Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse und in die Gallenwege injiziert wird (endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie, ERCP). Diese Untersuchung dient beispielsweise der Diagnostik von Gallensteinen und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen.

Eine erhöhte Konzentration der Alpha-Amylase im Blut kann gelegentlich auch bei übergewichtigen Gesunden festgestellt werden. Dieser Befund hat jedoch keinen Krankheitswert.

Top

Zur Übersicht
Laborwerte zur Enzymdiagnostik

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas