Urologie

Anatomie und Physiologie
Diagnostik
Leitsymptome

Andrologie / Andropause
BPH - gutartige Prostatavergrößerung
Dauererektion/Priapismus
Erektile Dysfunktion
Penisverkrümmung

Harnwegsinfektionen
Blasenentzündung
Harnröhrenverengungen
Infektionen und Entzündungen

Inkontinenz / Blasenschwäche
Prostatakrebs
Steinleiden / Urolithiasis
Vorhautverengung

Ursachen der Erektilen Dysfunktion:
Medikamente

Ältere Menschen nehmen häufiger Medikamente

Die Wahrscheinlichkeit für eine erektile Dysfunktion steigt mit zunehmendem Alter an. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass ältere Menschen häufiger Medikamente einnehmen, die über verschiedene Mechanismen ebenfalls Auswirkungen auf die Erektionsfähigkeit haben. Dennoch sollten Betroffene diese Medikamente nicht eigenmächtig absetzen, oder die Einnahme kurzfristig unterbrechen. Sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt. Zu den Medikamenten, die eine erektile Dysfunktion hervorrufen können, gehören:

 

Eine Vielzahl von Medikamenten können bei einer langfristigen Einnahme Symptome der erektilen Dysfunktion bedingen

Top

Zur Übersicht
Erektile Dysfunktion

 

Der Service Harnwegsinfektionen
wird unterstützt durch:
Klick zu Repha - Biologische Arzneimittel

Sie können den Ratgeber "Natürliche Behandlung von Blasenentzündungen - Was wirklich hilft" kostenlos hier als .pdf downloaden.

.pdf-Broschüre - Download hier !

Sie können die Broschüre "Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen" kostenlos hier als .pdf downloaden.

.pdf-Broschüre - Download hier !

Der Online-Symptomtest auf www.pflanzliche-antibiotika.de hilft,
Ihre Symptome richtig einzuordnen.

Klick zum Test auf www.pflanzliche-antibiotika.de




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas