Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Hypermenorrhoe

Hypermenorrhoe = Sehr starke Blutung.

Hypermenorrhoe bedeutet starke Menstruation. Sie liegt vor, wenn der Blutverlust über 150 ml steigt. ist Die Blutung außerdem noch zu lang, so spricht man von Menorrhagie. Meistens(zu 80 Prozent) ist die Ursache organisch bedingt, z. B. Endometriose, Entzündungen, Polypen oder andere Erkrankungen, die zu einer Verminderung der Kontraktionsfähigkeit der Gebärmutter führen. Allgemeinerkrankungen, venöse Stauungen im kleinen Becken und Gerinnungsanomalien können ebenfalls zu einer verstärkten Blutung führen. Diese Ursachen sind aber eher selten.

 

Top

Zur Übersicht
PMS

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas