Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Unfruchtbarkeit im Internet:

Männliche Unfruchtbarkeit
Männer sind nahezu genau so häufig von Unfruchtbarkeit betroffen, wie Frauen. Ist ein Paar kinderlos, so ist in 40 Prozent der Fälle der Mann unfruchtbar. Das ist ein Grund dafür, dass möglichst früh der Mann in die Behandlung mit einbezogen werden muss. Oft ist auch eine nur eingeschränkte Fruchtbarkeit des Mannes der Grund dafür, dass keine Schwangerschaft zustande kommt. Dafür kann es unterschiedlichste Ursachen geben:
  • Die Bildung der Spermien kann gestört sein.
  • Die Samenwege können verschlossen sein.
  • Das Anschwellen und Aufrichten des Gliedes (Erektion) kann gestört sein.
  • Der Samenerguss (Ejakulation) kann gestört sein.

 

Oft kann eine eindeutige Ursache nicht gefunden werden. Die Störungen, die zu einer eingeschränkten oder völligen Unfruchtbarkeit des Mannes führen, können sowohl angeboren, als auch erworben sein. In der Hälfte aller Fälle findet sich keine Ursache für die Unfruchtbarkeit des Mannes.

 

Verschiedene Untersuchungen ergründen die Ursachen für die Unfruchtbarkeit des Mannes. Um die Unfruchtbarkeit des Mannes festzustellen, führt der Arzt eine gründliche Anamnese durch. Er muss alles möglichen Erkrankungen und Bedingungen abfragen, die zu einer Unfruchtbarkeit führen können. Eine körperliche Untersuchung ist ebenfalls erforderlich. Die Basis bildet eine Untersuchung der Spermien, das sogenannte Spermiogramm. Im Labor werden auch einige biochemische Untersuchungen durchgeführt, die eine normale Funktion der Prostata, der Samenblasen und der Nebenhoden feststellen können. Ebenso wie bei der Frau wird auch beim Mann die Funktion der hormonellen Steuerung geprüft.

Top

Zur Übersicht:
Unfruchtbarkeit der Frau

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas