Kardiologie

Anatomie und Physiologie
Untersuchungen
Operationen - Herzchirurgie
Risikofaktoren für Herzerkrankungen
Angina pectoris
Antiarrhythmika
Arteriosklerose
Blutdruck
Hoher Blutdruck
Niedriger Blutdruck
Blutfett, Fettstoffwechsel, Cholesterin
Endokarderkrankungen - Erkrankungen der Herzinnenhaut
Funktionelle Herzbeschwerden
Herzerkrankungen
Herzerkrankungen bei Frauen
Herzinfarkt
Herzklappenerkrankungen
Herzmuskelerkrankungen
Herzneurose
Herzrhythmusstörungen
Herzschwäche
Plötzlicher Herztod
Koronare Herzkrankheit
Myokardischämie
Perikarderkrankungen
Septumdefekte
Vorhofflimmern

Arteriosklerose

Entstehung der Arteriosklerose
Arteriosklerose ist ein mutlifaktorieller Prozess. Die Arteriosklerose wird allgemein als "multifaktorielle" Erkrankung angesehen. Das bedeutet, das viele verschiedene Faktoren bei der Entstehung der Arteriosklerose eine Rolle spielen. Das klassische Erklärungsmodell versucht, die verschiedenen Aspekte zu einem Gesamtmuster zusammenzusetzen.

 

Entstehungskaskade der Arteriosklerose Der Prozess der Sklerosebildung wird durch einen Endothelschaden ausgelöst. Der Endothelschaden wird herbeigeführt durch
  • Druckschäden und Verwirbelungen des Blutstroms, wie sie z. B. an Gefäßverzweigungen entstehen,
  • eine ungünstige Zusammensetzung des Blutes und
  • lokalen Sauerstoffmangel.

Wie kommt es aber zu diesen Vorbedingungen für einen Endothelschaden? Genau hier setzt die multifaktorielle Erklärung an, die besagt, dass verschiedene ungünstige Bedingungen und begleitende Erkrankungen, insbesondere, wenn sie zusammen vorkommen und sich gegenseitig verstärken, und so die auslösenden Situation in den Blutgefäßen herbeiführen. Zu diesen Faktoren gehören:

Hat sich erst einmal die Lawine der Arteriosklerosebildung in Bewegung gesetzt, kommt es schließlich, wenn nichts dagegen unternommen wird, zu einer Einengung der Gefäße und letztendlich zu einem Gefäßverschluss.

Top

Zur Übersicht
Arteriosklerose

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas