Lunge und Atmung

Anatomie des Atmungssystems
Asthma bronchiale
Bronchiektasen
Bronchitis
Brustfellerkrankungen

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD
Lungenembolie
Lungenemphysem

Lungenentzündung - Pneumonie
Lungenfibrose
Lungenkrebs
Pleuraerkrankungen

Rauchen und Raucherentwöhnung
Zystische Fibrose - Mukoviszidose

Einleitung Lungenembolie

Im Krankenhaus kommt eine Lungenembolie oft vor

Die Lungenembolie ist ein häufiges Krankheitsbild. Etwa 1 bis 2 Prozent aller im Krankenhaus behandelten Patienten sind davon betroffen. Schweregrad und Verlauf können sehr unterschiedlich sein. Eine Lungenembolie kann tödlich enden oder auch fast unbemerkt ablaufen, weshalb sie dann leicht übersehen wird.

 

Warnsignale beachten

Da einer schweren Lungenembolie oft einige kleinere vorausgehen, könnten sie als Warnsignal dienen. Auf Erstsymptome wie plötzliche Atemnot, Beklemmungsgefühl und Schmerzen im Brustraum sollte unbedingt geachtet werden, vor allem wenn Risikofaktoren für eine Thrombose vorliegen.

 

Bei Venenthrombose oft tödlich

Die Lungenembolie stellt die einzige lebensbedrohende Komplikation der Venenthrombose dar. Etwa 10 Prozent aller Lungenembolien enden tödlich, wobei die Betroffenen in 60 Prozent der Fälle schon in den ersten 30 Minuten versterben.

 

Thromboseprophylaxe

Von ganz besonderer Wichtigkeit ist deshalb, bei einer Venenthrombose eine konsequente Thromboseprophylaxe einzuhalten.

Top

Zur Übersicht
Lungenembolie

Oder weiter mit: Einleitung Lungenembolie   -  Was ist eine Lungenembolie?  -  Wie entsteht eine Lungenembolie?  -  Risikofaktoren für eine Thrombose  -  Symptome bei Lungenembolie  -  Komplikationen bei Lungenembolie  -  Diagnostik bei Lungenembolie  -  Therapie und Prognose bei Lungenembolie  -  Vorbeugung vor Lungenembolien

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas