Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Osteoporose- Risikofaktoren: schlanker, hellhäutiger Typ
Bei schlanken und hellhäutigen Menschen ist die Ausschüttung des adrenocorticotropen Hormons, kurz ACTH, geringer, als bei anderen Typen. Dieses Hormon ist verantwortlich für die Hormonproduktion der Nebennierenrinde. Zu den Hormonen, die in der Nebennierenrinde produziert werden, gehören u.a. Vorstufen der Östrogene und Mineralokortikoide. Eine genaue Darstellung finden Sie hier. Bei zu geringer ACTH-Ausschüttung wird der Körper nicht so gut mit Östrogen versorgt. Als Folge davon bildet sich weniger Knochenmasse neu.

 

Zu schlanke Frauen kommen früher in die Wechseljahre. Zusätzlich ist der Ausstoß von Adrenalin bei schlanken und hellhäutigen Menschen erhöht. Adrenalin steigert die allgemeine Aktivität. Es senkt aber auch die Funktion der Nebennierenrinde. Ein erhöhtes Maß an Adrenalin führt deshalb auch zu einem verringerten Östrogenspiegel. Östrogene und Mineralokortikoide sind aneinander gekoppelt. Sinkt ihr Spiegel, so verringern sich auch die Anreize für einen Einbau von Mineralstoffen in die Knochen: Der Knochenaufbau nimmt ab, die Knochen verlieren an Festigkeit. (Mineralokortikoide beeinflussen den Mineralstoffwechsel und regen den Knochenaufbau an.) Bei knabenhaft schlanken Frauen kommt es aufgrund der zu geringen Östrogenversorgung früher zu einem Eintritt in die Wechseljahre.

 

Top
Zur Übersicht:
Osteoporose

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas