Kinder

Kinder
Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Kinder

Allgemeine Entwicklung
Entwicklungsprobleme
Schmerzen bei Kindern
Angeborene Herzfehler:Septumdefekte

Angeborene Störungen:
Rachitis
Spina bifida - "Offener Rücken"
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Asthma
Bauchschmerzen
Durchfall
Erbrechen

Fieber
Hautausschlag
Neurodermitis
Husten
Typische Kinderkrankheiten

Vorsorgeuntersuchungen: U 6
Vorsorgeuntersuchungen:
APGAR und U 1
U 2
U 3
U 4
U 5
U 6
U 7
U 7a

U 8
U 9

U 10
U 11
J 1
J 2
Die U 6 findet zwischen dem 10. bis 12. Monat statt. Schwerpunkt ist die sprachlichen Entwicklung, Beurteilung von Grob- und Feinmotorik, von Hand- und Augenkoordination und der sozialen und emotionalen Entwicklung. Im zweiten Halbjahr des ersten Lebensjahres fangen Kinder für gewöhnlich an, zu kriechen, robben und schließlich zu krabbeln. Die Krabbelphase ist von großer Bedeutung, weil die Kinder dabei lernen, die Bewegungen der Arme und Beine aufeinander abzustimmen, eine sehr wichtige Übung fürs spätere Gehen. Die Kinder im Alter von 12 Monaten sitzen frei und können sich beim Schwanken ausgleichend abstützen. Außerdem sollte sie in diesem Alter bereits versuchen, sich an Möbeln hochzuziehen und mit Unterstützung stehen. Hält man sie an den Händen fest, sollten sie die ersten Schritte versuchen. Bei der Entwicklung von Bewegungen ist der Pinzettengriff (Daumen und Zeigefinger werden aneinander geführt) ebenfalls von großer Bedeutung. Sprachlich versuchen sich die Kleinen in Bildung von ersten zusammenhängenden Silben (mama, papa, dada etc.) Bei der 6. Vorsorgeuntersuchung fragt der Arzt außerdem nach dem sog. „Fremdeln", d.h. ob das Kind Angst vor Fremden hat und sich dabei an ihm bekannte Personen wendet. Dieses Phänomen verschwindet wieder, wenn das Kind mit der Zeit immer neugieriger wird und seine Scheu auch gegenüber Fremden verliert.

 

Auch der Durchbruch der ersten Zähne fällt in diese Periode. Mit ungefähr 6 Monaten kommt der erste Milchzahn (der untere Schneidezahn) zum Vorschein. Es folgen die Mahl- und Eckzähne. Mit etwa 3 Jahren ist das Milchgebiß mit 20 Zähnen vollständig. Der Zahnwechsel zu den „Zweiten" beginnt etwa im Alter von 6 Jahren und ist mit 12 abgeschlossen. Die Weisheitszähne brauchen allerdings in der Regel länger.

Top

Zur Übersicht:
Allgemeine kindliche Entwicklung

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas