Kinder

Kinder
Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Kinder

Allgemeine Entwicklung
Entwicklungsprobleme
Schmerzen bei Kindern
Angeborene Herzfehler:Septumdefekte

Angeborene Störungen:
Rachitis
Spina bifida - "Offener Rücken"
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Asthma
Bauchschmerzen
Durchfall
Erbrechen

Fieber
Hautausschlag
Neurodermitis
Husten
Typische Kinderkrankheiten

Vorsorgeuntersuchungen: J 1
Vorsorgeuntersuchungen:
APGAR und U 1
U 2
U 3
U 4
U 5
U 6
U 7
U 7a

U 8
U 9

U 10
U 11
J 1
J 2
Die J 1 ist eine Jugendgesundheitsuntersuchung und wird im Alter zwischen dem 13. und 15. Lebensjahr durchgeführt. Wie der Name schon sagt, befinden sich Kinder in diesem Alter in einer Art Umbruchphase. Kein Kind mehr, aber noch nicht erwachsen, müssen sich die Jugendlichen mit schwierigen Fragen auseinandersetzen, die ihre körperliche Entwicklung, aber auch ihren gesellschaftlichen Status betreffen. Themen sind u.a. Berufswahl, Lehrstellenmangel, Drogenmissbrauch, Gewaltbereitschaft. Dem wird in der J 1 Rechnung getragen.

Schwerpunkt der Untersuchung ist deshalb nicht allein die körperliche Gesundheit. Es werden insbesondere die psychische Verfassung des Jugendlichen, sein Gesundheitsverhalten, die schulische Situation und die Familiensituation besprochen. Zu Sprache kommen, Rauchen und andere Suchtmittel, Sexualkontakte (AIDS-Vorbeugung), Schulleistungen etc. Diese Themen sollten im Rahmen eines persönlichen Gesprächs zwischen dem Jugendlichen und dem Arzt besprochen werden. Häufig bieten Kinderärzte eine spezielle Jugendsprechstunde an, die auf die besonderen Bedürfnisse der Heranwachsenden ausgerichtet ist. Eltern sollten ihre Kinder nicht zur J 1 begleiten (sie aber ermutigen dorthin zu gehen), sondern sich später beim Arzt nach den Ergebnissen erkundigen.

Die körperliche Untersuchung befasst sich mit dem Impfstatus des Jugendlichen. Es wird z. B. festgestellt, ob der Jugendliche eine Auffrischungsimpfung für Diphtherie, Keuchhusten, Poliomyelitis oder Tetanus benötigt. Außerdem wird der Impfschutz gegen Hepatitis B, Meningokokken, Windpocken, Masern, Mumps, Röteln und Gebärmutterhalskrebs angesprochen. Größe, Gewicht, Blutdruck, Cholesteringehalt werden bestimmt. Die Geschlechtsorgane werden untersucht, um die Pubertätsentwicklung zu beurteilen. Des weiteren werden Haltungsschwächen und Bewegungseinschränkungen getestet.

Top

Zur Übersicht:
Allgemeine kindliche Entwicklung

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas