Hämatologie - Erkrankungen des Blutes

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Hämatologie

Anatomie und Physiologie des Blutes
Diagnostik in der Hämatologie
Bluttransfusion - Übertragung von Blut oder Blutbestandteilen

Anämie - Blutarmut
Blutungsneigung - Hämorrhagische Diathese
Neigung zu Thrombosen - Thrombophilie

Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Plasmozytom - Multiples Myelom - Morbus Kahler

Myelodysplastische Syndrome (MDS)
Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE)
Milzveränderungen
Polyglobulie

Was sind Koagulopathien?

Die Blutgerinnung ist gestört

Koagulation bedeutet Gerinnung und beschreibt den Vorgang, wenn eine flüssige Substanz in einen festen Zustand übergeht. Im medizinischen Kontext ist Koagulopathie der Ausdruck für eine Blutungsneigung, die entweder durch

  • vollständige Fehlen oder
  • verringertes Vorkommen oder
  • Fehler in der Funktion

eines oder mehrerer Gerinnungsfaktoren im Blutplasma entsteht. Die Folge einer solchen Schädigung ist eine Störung der Gerinnungskaskade. Das bedeutet wiederum, dass es zu einer so genannten Blutungsneigung kommt. Blutungsneigung bedeutet, dass leichter blaue Flecken (Hämatome) entstehen. Es kann auch zu Schleimhautblutungen und Blutungen im Magen-Darm-Trakt kommen.

 

Erbliche Koagulopathien

Man unterscheidet erbliche und erworbene Formen der Koagulopathien:

Erbliche Formen sind:

 

Erworbene Koagulopathien

Erworbene Formen sind:

  • Vitamin- K-Mangel
  • Lebererkrankungen: Fast aller Gerinnungsfaktoren werden in der Leber gebildet. Deshalb ist eine einwandfreie Leberfunktion vor allem für einen regelrechten Ablauf der 2. Phase der Blutgerinnung notwendig. Außerdem entfernt die Leber Abbauprodukte der Blutgerinnung, wie aktivierte Gerinnungsfaktoren aus der Blutbahn. Arbeitet die Leber z. B. aufgrund einer Erkrankung nicht einwandfrei, so kann eine Gerinnungsstörung entstehen.
  • Verbrauchskoagulopathie
  • Autoantikörper gegen Gerinnungsfaktoren (Immunkoagulopathie)

Top

Zur Übersicht: Koagulopathien

Zur Übersicht
Blutungsneigung - Hämorrhagische Diathese

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas