Nierenerkrankungen - Nephrologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Nephrologie

Aufbau und Funktion der Nieren
Säuren-Basen-Haushalt
Leitsymptome
Diagnostik

Infektionen und Entzündungen
Steinleiden
Glomerulopathien
 

Chronische Niereninsuffizienz
Akutes Nierenversagen

Zystische Nierenerkrankungen
Nierenzellkarzinom
Nierenersatztherapie

Glomerulopathien

Glomerulopathien - Erkrankungen der Glomeruli

Das Nierenkörperchen mit dem Glomerulus und der umgebenden Kapsel bildet die zentrale Filtereinheit der Nieren. Durch vielfältige Erkrankungen, aber auch durch entzündliche Prozesse können die Filtermembranen in den Gefäßwänden vorübergehend oder dauerhaft so geschädigt werden, dass die Nieren ihre Funktion nicht mehr in ausreichendem Maße erfüllen können.
Was ist eine Glomerulopathie?
Sind die feinen Filtermembranen des Glomerulus geschädigt, funktionieren die Nieren nicht einwandfrei.
Unterscheidung Nephrotisches Syndrom - Nephritisches Syndrom
Tabellarische Gegenüberstellung der wichtigsten Untersuchungsbefunde.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Glomerulopathien
Asymptomatische Proteinurie oder Hämaturie
Eiweiß- und Blutbeimengungen im Urin verursachen oft keine Beschwerden.
Akutes nephritisches Syndrom
Die Beschwerden treten plötzlich und dramatisch auf. Oft ist eine Intensivbehandlung notwendig.
Nephrotisches Syndrom
Das Beschwerdebild entwickelt sich langsam. Typisch sind die deutlichen Ödeme meistens in den Beinen.
Chronischer Verlauf bei Glomerulopathien
Durch schwerwiegende Schädigungen des Nierengewebes kommt es zu Auswirkungen in allen Bereichen des Körpers.
Glomerulonephritis
Bei dieser entzündlichen Erkrankung lagern sich Immunkomplexe in den Zellwänden der Glomeruli ab.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Glomerulonephritis

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas