Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Ursachen für angeborene Fehlbildungen

Vielfältige Gründe

Die Entstehung eines Kindes im Mutterleib kann durch verschiedene Faktoren gestört werden, sodass sich eine Fehlbildung oder ein Fehlbildungssyndrom entwickelt. Mögliche Gründe für angeborene Fehlbildungen sind:

 

Oft keine Ursache feststellbar

Bei 60 Prozent der kindlichen Fehlbildungen ist die genaue Ursache für die fehlerhafte Entwicklung des Kindes nicht genau bekannt. Oftmals begünstigen und ergänzen sich verschiedene Faktoren untereinander.

 

Zeitpunkt der Störung ist entscheidend

Von großer Bedeutung für das Ausmaß der kindlichen Schädigung ist vor allem auch der Zeitpunkt, zu dem die vorgeburtliche Entwicklung gestört wird. Besondere Vorsicht vor äußeren Einwirkungen gilt im ersten Schwangerschaftsdrittel. Denn bis zur 12. Schwangerschaftswoche (SSW) werden die Organe des Kindes angelegt und die Körperstruktur wird grob ausgebildet. Wird die Entwicklung des Embryos, wie das entstehende Kind bis zur 10. SSW genannt wird, in diesem Zeitraum gestört, können schwerwiegende Fehlbildungen von Organen entstehen oder die Organausbildung sogar ganz ausbleiben.

 

Schädigung bis zur Geburt möglich

Aber auch in der weiteren Schwangerschaft können noch Missbildungen entstehen. Bis zur 16. SSW ist die Gehirnentwicklung des Fetus (so wird das ungeborene Kind ab der 10. SSW genannt) noch entscheidend beeinflussbar. Bis zur Geburt können durch schädigende Faktoren bleibende Veränderungen des Körperwachstums, des Hormon- und Abwehrsystems und des Verhaltens entstehen.

Top

Zur Übersicht
Erkrankungen während Schwangerschaft,
Geburt und Wochenbett

Zur Übersicht
Angeborene Fehlbildungen

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas