Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Androgenetische Akne der Frau
Akne nach der Geburt? Bei den seltenen Akneformen ist die androgenetische Akne der Frau doch relativ häufig. Sie tritt bei den betroffenen Frauen einige Wochen nach einer Geburt, oder nach Absetzen der Pille auf.

 

Pickel, Bartwuchs und Haarausfall, wie beim Mann. Die Hauterscheinungen beginnen mit einer verstärkt fettenden Haut und Kopfhaut. Dann bilden sich die typischen Erscheinungen der Akne. In schweren Fällen kann es sogar zu einem Haarausfall kommen, wie das bei Männern üblich ist. Vermehrter Bartwuchs, männliche Schambehaarung und eine Behaarung der Brust, sind Begleiterscheinungen bei einigen besonders schwerwiegenden Fällen.

 

Ursachen der Vermännlichung? Geschwülste in der Nebennierenrinde oder auch Zysten in den Eierstöcken können Ursache dieser Vermännlichung der Frau sein. Deshalb sollten bei entsprechenden Anzeichen einer androgenetischen Akne diese Möglichkeiten mit berücksichtigt werden.

Top

Zur Übersicht
Akne

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas