Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Talg- und Schweißdrüsenerkrankungen
Die Drüsen in unserer Haut, die Talg und Schweiß produzieren, haben wichtige Funktionen. Wenn sie zu viel oder zu wenig produzieren, oder wenn sie verstopft sind, kann das recht negative Folgen haben.
Seborrhö
Eine zu hohe Talgproduktion kann viele Ursachen haben.
Sebostase
Zu wenig Talg läßt die Haut austrocknen und einreißen.
Buch dazu anzeigenNaturheilverfahren bei Hauterkrankungen
Schweißdrüsen
Hier erfahren Sie etwas über die Funktion dieser wichtigen Drüsen.
Anhidrose
Bei dieser Erbkrankheit fehlen die Schweißdrüsen völlig.
Buch dazu anzeigenDiagnostische Verfahren in der Dermatologie
Miliaria
Bei dieser Erkrankung sind die Ausgänge der Schweißdüsen verstopft.
Dyshidrose
Durch eine Verdickung der Oberhaut  kann der Schweiß nicht abfließen.
Buch dazu anzeigenGeschichte der Dermatologie in Deutschland
Schweißdrüsenabszeß
Bakterien führen zu einer Entzündung der Schweißdrüsen.
Hyperhidrose
Krankhaftes Schwitzen kann viele verschiedene Ursachen haben.

Hyperhidrose

Buch dazu anzeigenHaut und Psyche. Medizinisch- psychologische Problemfelder in der Dermatologie.

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas