Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Angiosarkom
Der Tumor ist sehr selten. Das Angiosarkom ist ein sehr selten auftretender bösartiger Tumor der Blutgefäße der Haut. Er wird auch Hämangiosarkom genannt. Vorwiegend betroffen sind ältere Menschen.

 

Der blaurote Tumor tritt vorwiegend bei älteren Menschen auf. Das Angiosarkom kann am ganzen Körper entstehen. Meistens befällt er jedoch Gesicht und Kopf, sowie die weibliche Brust. Dabei sind Männer und Frauen gleichermaßen betroffen. Das Angiosarkom äußert sich anfangs in einem blauen Fleck. Der Fleck geht in einen blauroten Tumor über. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kann es zu Stauung des Lymphabflusses und Ödemen kommen.

 

Der Tumor muß operativ entfernt werden. Die Therapie besteht in vollständiger Entfernung des Tumors. Ist dies wegen einer ungünstiger Lage, z. B. am Kopf, oder im Gesicht, nicht möglich, wird eine Strahlen- oder Chemotherapie durchgeführt. Hat der Tumor Metastasen gebildet, ist die Prognose sehr schlecht.

Top

Zur Übersicht
Bösartige Tumore
 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas