Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Vitiligo: Diagnose und ähnliche Krankheiten

Das Wood-Licht hilft, die Ausdehnung festzustellen

Die Diagnose Vitiligo kann der Arzt aufgrund des charakteristischen klinischen Bildes meistens ohne Schwierigkeit stellen. Mit Hilfe einer speziellen Untersuchungslampe, dem sogenannten Wood-Licht, wird die tatsächliche Ausdehnung der weißen Hautareale auch bei sehr hellhäutigen Menschen erkennbar. Die betroffenen Hautstellen leuchten andersfarbig auf.

 

Die Kleiepilzflechte sieht oft ähnlich aus

Abzugrenzen ist Vitiligo gegenüber Pityriasis versicolor, der Kleienpilzflechte, bei der ähnlich weißliche Flecken in Erscheinung treten. Unter dem Mikroskop finden sich aber bei dieser Pilzerkrankung die typischen Pilzsprosszellhaufen, so dass eine Unterscheidung sehr schnell getroffen werden kann.

 

Albinismus betrifft den ganzen Körper

Im Gegensatz zum Albinismus, bei dem Melanin aufgrund eines angeborenen Enzymdefektes nicht gebildet werden kann, betrifft der Pigmentverlust bei Vitiligo nicht den gesamten Körper.

Top

Zur Übersicht
Vitiligo - Weißfleckenkrankheit

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas