Hämatologie - Erkrankungen des Blutes

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Hämatologie

Anatomie und Physiologie des Blutes
Diagnostik in der Hämatologie
Bluttransfusion - Übertragung von Blut oder Blutbestandteilen

Anämie - Blutarmut
Blutungsneigung - Hämorrhagische Diathese
Neigung zu Thrombosen - Thrombophilie

Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Plasmozytom - Multiples Myelom - Morbus Kahler

Myelodysplastische Syndrome (MDS)
Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE)
Milzveränderungen
Polyglobulie

Fehlen der Milz - Asplenie

Die Milz kann von Geburt an fehlen

Besitzt ein Mensch keine Milz, so spricht man von einer Asplenie. Die Milz kann von Geburt an als Anomalie fehlen. Der häufigste Grund für eine Asplenie ist aber die operative Entfernung der Milz (Splenektomie).

 

Gründe für eine Milzentfernung

Die häufigsten Gründe für eine Entfernung der Milz sind:

 

Selbstzerstörung der Milz

In seltenen Fällen, bei Menschen mit Sichelzellenanämie, kann es zu einer "Selbstzerstörung" der Milz kommen. Anzeichen dafür ist eine verminderte Milzfunktion, die auch als Hyposplenismus bezeichnet wird.

Top

weiter mit:  Funktion der Milz  -  Milzvergrößerung - Splenomegalie  -  Überfunktion der Milz - Hypersplenismus  -  Milzentfernung - Splenektomie  -  Fehlen der Milz - Asplenie

Zur Übersicht
Milzveränderungen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas