Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Acne excoriée
Akne zur Kratzen und Quetschen. Diese Form der Akne hat psychische Ursachen. Sie betrifft häufig junge Frauen und Mädchen, die unter dem Zwang leiden, schon bei geringfügigen Hautveränderungen zu Drücken, zu Quetschen und zu Kratzen. Durch diese Handlungsweise werden aus vorher geringfügigen Hautveränderungen schnell entzündete Pickel. Zwar verschwinden die Pickel, wenn auch das Drücken verzichtet wird, es bleiben aber meistens kleine Narben zurück. Das Kratzen kann auch zu Infektionen der Augenmuskulatur führen.

 

Psychische Behandlung hilft. Da diese Form der Akne auf einen Zwang zurückzuführen ist, sollte neben einer dermatologischen Behandlung auch eine begleitende psychische Behandlung durchgeführt werden.

Top

Zur Übersicht
Akne

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas