Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Ekzemformen - Einteilung von Ekzemen

Einteilung nach dem Verlauf

Es gibt eine Vielzahl von Ekzemen. Eine übersichtliche und einheitliche Einteilung ist schwierig. Aus diesem Grunde werden, je nach Literatur, die Ekzeme nach verschiedenen Kriterien unterschieden. Eine grundlegende Unterscheidung ist die nach dem Verlauf der Erkrankung in

  • Akutes Ekzem mit Rötung, Schwellung, Bläschen- und Blasenbildung, Krusten und Schuppen
  • Chronisches Ekzem mit Schuppung, Lichenifikation (vergröberte Hautstruktur), Akanthose (Verdickung der Haut durch erhöhte Anzahl von Keratinozyten) und Parakeratose (Verhornungsstörung der Epdermis), Rhagaden (Rissbildung)

 

Einteilung nach den Auslösern

Eine weitere Möglichkeit der Einteilung besteht nach des auslösenden Faktoren in

  • Exogenes Ekzem: allergisch oder toxisch bedingtes Kontaktekzem
  • Endogenes Ekzem: Atopisches Ekzem bzw. Neurodermitis, Dyshidrotisches Ekzem, Mikrobielles Ekzem, Nummuläres Ekzem, Seborrhoisches Ekzem,  Lichen simplex chronicus circumscriptus (handtellergroße, stark juckende Flechte am ganzen Körper), u.a.

 

Einteilung nach dem Ort des Ekzems

Nach der Ort des Ekzem kann unterschieden werden in:

  • Handekzem
  • Fußekzem
  • Fingerkuppenekzem
  • Analekzem (am After)
  • Periorales Ekzem (um den Mund herum)
  • Genitalekzem
  • Gesichtsekzem
  • usw.

Top

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas