Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Behandlung bei Endometriose
Eine ursächliche Behandlung gibt es nicht. Die Ursachen für die Entstehung einer Endometriose sind bis heute nicht eindeutig geklärt. Deshalb ist eine direkte Beseitigung der Ursachen auch bisher nicht möglich. Die Behandlung der Endometriose konzentriert sich auf die Symptome. Macht eine Endometriose keine Beschwerden, so wird sie normalerweise auch nicht behandelt. Bei auftretenden Symptomen wie Schmerzen oder Sterilität wird dann eine gezielte Behandlung eingeleitet.

 

Buch dazu anzeigenWirksame Hilfe bei Endometriose. Ein Ratgeberfür Frauen: Wie Ihr Arzt Sie behandelt. Die Möglichkeiten der Behandlung sind:

 

Endometriose kann, auch bei einer Heilung, immer wieder auftreten. Voraussetzung für eine wirksame Therapie ist die genaue Diagnostik. Es muß der Ort der Endometrioseherde ebenso festgestellt werden, wie der Schweregrad. Außerdem ist von Bedeutung, ob die betroffene Frau als Ziel die Beseitigung der Schmerzen oder eine Schwangerschaft anstrebt. Eine gezielte Behandlung kann die Beschwerden lindern oder sogar heilen. Ein erneutes Wiederauftreten der Endometriose wird dadurch aber nicht verhindert. Nur, wenn die Östrogene, die die Endometriose stimulieren, vollständig und dauerhaft entzogen werden, ist eine dauerhafte Rückbildung der Endometrioseherde möglich.

Top

Zur Übersicht:
Endometriose

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas