Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Therapie und Prognose bei Fruchtwasserembolie

Versorgung mit Sauerstoff

Bei der Behandlung der Fruchtwasserembolie kommt es auf schnelles und konsequentes Eingreifen an. Im Vordergrund steht die Versorgung mit Sauerstoff. Dazu muss die Betroffene in der Regel intubiert und beatmet werden.

 

Substitution von Blut, Gerinnungsfaktoren und Flüssigkeit

Zur Behebung der Blutungen wird Blut zugeführt, meistens in Form von Fresh frozen Plasma (vgl. Plasmaprodukte), das noch alle Gerinnungsfaktoren enthält. Zusätzlich wird auch Flüssigkeit intravenös verabreicht um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen und den Volumendruck wieder zu erhöhen. Zur Behandlung der Gerinnungsstörung erhält die Betroffene Fibrinogen. Wichtig ist die sofortige Geburt des Kindes.

 

Hohe Sterblichkeit von Mutter und Kind

Auch bei fachgerechter und schneller Therapie ist das Leben von Mutter und Kind sehr bedroht. Die mütterliche Sterblichkeit liegt bei 60 bis 80 Prozent. Auch die Sterblichkeit des Kindes ist mit 60 Prozent sehr hoch. Wegen des aufgetretenen Sauerstoffmangels kommt es bei den Überlebenden Müttern in 85 Prozent der Fälle zu bleibenden neurologischen Ausfällen. Nur 15 Prozent der Überlebenden bleiben davon unberührt.

Top

 

Fruchtwasserembolie: Das Fruchtwasser und seine FunktionWas ist eine FruchtwasserembolieWas geschieht bei einer FruchtwasserembolieUrsachenSymptomeDiagnostikTherapie und PrognoseQuellen

 

Zur Übersicht
Erkrankungen während Schwangerschaft,
Geburt und Wochenbett

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas