Ernährung

Erkrankungen und Ernährung
Essstörungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fleischarme oder fleischlose Ernährung

Gesund abnehmen - Diäten
Untergewicht - Gesund Zunehmen

Nährstoffe
Säure-Basen-Haushalt
Schwanger - wie soll ich essen?

Spezial: Ernährung und Radioaktivität

Histaminintoleranz:
Histamin in Fleisch und Fleischprodukten

 

Frisches Fleisch wie auch frischer Fisch enthalten kaum biogene Amine. Fleisch und besonders Fisch neigen aber schnell zu mikrobiellem Verderb und entwickeln dadurch Histamin.

 

Hackfleisch und Leberfleisch

Hackfleisch kann schnell verderben, weil sich durch die starke Zerkleinerung der Fleischstücke die Oberfläche des Fleisches vergrößert und deshalb mehr Sauerstoff an das Fleisch gelangen kann. Der Kontakt mit Sauerstoff fördert die Aktivität der Mikroorganismen und beschleunigt so den Verderb. Histaminintoleranz-Betroffene sollten deshalb kein fertig abgepacktes Hackfleisch, Brat- und Mettwurst aus dem Supermarkt kaufen und verzehren, denn diese Ware lagert häufig länger, als Ware vom Fleischfachgeschäft. Leberfleisch wie Leberwurst sollte gemieden werden, weil in der Leber sehr viel Histamin abgebaut wird und daher das Leberfleisch hohe Histaminkonzentrationen aufweist.

 

Rohwürste

Rohwürste wie z.B. Salami, Plockwurst, Cervelatwurst, Mettwurst und Rohschinken sind oft stark mit Histaminen belastet, weil sie einer längeren Reifungszeit unterliegen und Mikroorganismen bei der Aromabildung und Haltbarmachung eine entscheidende Rolle spielen.

 

Tipps für Fleisch und Fleischprodukte

Folgendes sollte bei Fleisch beachtet werden:

  • Man sollte nur frisches oder tiefgekühltes Fleisch kaufen und dieses möglichst schnell verarbeiten und nicht erneut aufwärmen.
  • Geöffnete Wurstverpackungen nicht lange lagern und immer möglichst luftdicht verschließen.
  • Geräucherte, gepökelte und getrocknete Wurstwaren und Wurstkonserven vermeiden.
  • Fleisch möglichst in Fleischfachgeschäften kaufen oder dort, wo man genaue Auskunft über die Frische des Produktes erhält.
  • Die Einhaltung der Kühlkette ist wichtig, um die Histaminkonzentration möglichst gering zu halten.

Top

oder weiter mit:
Vorkommen von Histamin  -  Wirkung von Histamin  -  Abbau von Histamin
Was bedeutet Histaminintoleranz?  -  Ursachen  -  Symptome  -  Diagnostik  -  Therapie
Histamin in Nahrungsmitteln  -  Histamin in Alkohol  -  Histamin in Milchprodukten  -  Histamin in Fleisch und Fleischprodukten  -  Histamin in Fisch und Fischprodukten  -  Histamin in Brot- und Backwaren  -  Histamin in Obst und Gemüse  -  Histamin in Schokolade  -  Histamin in Fastfood und Fertiggerichten

Zur Übersicht
Histaminintoleranz

Zur Übersicht
Nahrungsmittelunverträglichkeiten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas