Ernährung

Erkrankungen und Ernährung
Essstörungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fleischarme oder fleischlose Ernährung

Gesund abnehmen - Diäten
Untergewicht - Gesund Zunehmen

Nährstoffe
Säure-Basen-Haushalt
Schwanger - wie soll ich essen?

Spezial: Ernährung und Radioaktivität

Histaminintoleranz:
Wirkung von Histamin

Histamin wirkt an unterschiedlichen Rezeptoren

Histamin übt im Körper verschiedene z. T. lebenswichtige Funktionen aus. Es kann drei verschiedene Rezeptoren (Empfangseinrichtung einer Zelle) im menschlichen Organismus erregen: H1 -, H2-, H3- Rezeptoren. 2003 wurde ein vierter Rezeptor entdeckt, dessen Funktion aber bisher noch nicht geklärt werden konnte.

  • Die Erregung der H1-Rezeptoren bewirkt eine Verengung der größeren Gefäße. Außerdem kommt es zu einer Kontraktion der Muskulatur der Bronchien, des Darms und der Gebärmutter. Des Weiteren wird der Abfluss der Lymphflüssigkeit gesteigert.
  • Durch eine Erregung der H2- Rezeptoren werden die Gefäße der Lunge erweitert, die Schlagkraft und die Schlagfrequenz des Herzens werden erhöht und die Sekretion der Drüsen in der Magenschleimhaut gesteigert.

 

Die Wirkung ist vielfältig

Sowohl die Stimulation der H1- wie auch der H2-Rezeptoren bewirkt eine Verengung der Arteriolen und der Herzkranzgefäße.

  • H3-Rezeptoren sind präsynaptische Histaminrezeptoren, d.h. die Wirkung tritt ein, bevor Histamin den Rezeptor erreicht hat. Wenn Histamin z.B. durch einen Insektenstich oder bei Kontakt mit Brennesselhaaren in die Haut gelangt, entsteht durch die Erweiterung der Kapillare, die in der Haut verlaufen, eine schmerzhafte Rötung bzw. juckende Quaddel.

 

Histamin ist Mediator allergischer Reaktionen

Eine erhöhte Histaminkonzentration im Blut ist auch bei Verbrennungen und Entzündungen nachzuweisen, denn Histamin ist ein Mediator (Überträgerstoff), der bei Entzündungen und vor allem allergischen Reaktionen zu finden ist.

 

Histamin hat Einflüsse auf das ZNS

Des Weiteren ist Histamin am Schlaf-Wach-Rhythmus sowie an Lernprozessen und Gedächtnisleistungen beteiligt. Es kann das Bronchialsystem und das zentrale Nervensystem beeinträchtigen und Veränderungen an der Haut hervorrufen.

Top

oder weiter mit:
Vorkommen von Histamin  -  Wirkung von Histamin  -  Abbau von Histamin
Was bedeutet Histaminintoleranz?  -  Ursachen  -  Symptome  -  Diagnostik  -  Therapie
Histamin in Nahrungsmitteln  -  Histamin in Alkohol  -  Histamin in Milchprodukten  -  Histamin in Fleisch und Fleischprodukten  -  Histamin in Fisch und Fischprodukten  -  Histamin in Brot- und Backwaren  -  Histamin in Obst und Gemüse  -  Histamin in Schokolade  -  Histamin in Fastfood und Fertiggerichten

Zur Übersicht
Histaminintoleranz

Zur Übersicht
Nahrungsmittelunverträglichkeiten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas