Haut und Haar

Anatomie und Physiologie der Haut
Akne
Allergien
Berufsdermatosen
Bakterielle Erkrankungen der Haut
Ekzeme - Juckflechte
Juckreiz

Haare und Haarerkrankungen
Haarausfall - Alopezie
Kleidung und Haut
Nagel und Nagelerkrankungen
Narben und Narbenbehandlung

Neurodermitis
Parasiten, Ungeziefer, Insekten
Hautpilze
Psoriasis
Sexuell übertragene Erkrankungen
Sonne, Hitze, Kälte
Symptome
Talg- und Schweißdüsen

Tattoos und Piercing
Bösartige Tumore
Gutartige Tumore
Verhornungsstörungen und Erbkrankheiten
Viruserkrankungen der Haut
Vitiligo
Wundmanagement

Alterswarze
Die Alterswarze ist die häufigste Hautveränderung im Alter. Die Alterswarze wird auch seborrhoische Warze oder Fettwarze genannt. Sie ist die häufigste Hautveränderung im fortgeschrittenen Alter. Männer und Frauen entwickeln diese harmlosen Alterserscheinungen im gleichen Maße. Oft kommen sie in familiär gehäuft vor. Die Alterswarze kann auch bei jüngeren Menschen auftreten.

 

Krümelig aussehende, erhabene Alterswarze. Das Aussehen der Alterswarze kann sehr unterschiedlich sein. Oft ist sie linsen- bis münzgroß. Sie haben eine hellbraune bis schwarze Farbe und sind flach. Sie können leicht über die Hautebene herausragen und verdickt sein. Besonders zu Anfang sind die dunkleren Flecken oft klein und scharf begrenzt. Mit der Zeit werden die Flecken größer und ragen aus der Haut heraus. Ihre Oberfläche ist dann fettig und krümmelig. Die Alterswarze tritt bevorzugt im Gesicht, am Oberkörper und am Handrücken auf. Handteller und Fußsohlen sind nie betroffen. Alterswarzen werden, wegen ihres Aussehens, öfters mit dem Muttermal oder mit bösartigen Melanomen verwechselt.

 

Alterswarzen werden niemals bösartig. Die Anzahl der Warzen kann mit dem Alter zunehmen. Dabei werden sie auch größer, dicker und dunkler.  Wichtig ist, daß seborrhoische Warzen stets gutartig sind und sich aus ihnen keine Tumoren entwickeln können. Aus diesem Grunde stellen sie kein gesundheitliches Problem dar. Sie können aber optisch störend sein. Dann können sie vereist und herausgeschnitten werden. Das ist aber nur dann sinnvoll, wenn die störende Alterswarze noch nicht zu groß ist. Andernfalls kann die möglicherweise entstehende Narbe genauso unschön aussehen, wie die Warze selbst.

Top

Zur Übersicht
Gutartige Tumore

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas