Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Vorbeugung vor Magenkrebs

Um Magenkarzinomen vorzubeugen können Sie unterschiedliche Maßnahmen ergreifen:
  • Stellen Sie das Rauchen ein.
  • Begrenzen sie den Genuss von Alkohol, Kaffee und schwarzen Tee auf ein Minimum.
  • Essen Sie keine verschimmelten Lebensmittel (das gilt nicht für Kulturschimmel auf Käse).
  • Essen Sie möglichst selten geräuchertes oder gepökeltes Fleisch und schränken Sie Ihren Fleischkonsum insgesamt ein.
  • Braten und grillen Sie Fleisch nicht zu stark.
  • Vermeiden Sie Übergewicht. Es begünstigt vielerlei Erkrankungen.
  • Ernähren Sie sich ballaststoffreich.
  • Achten Sie auf eine regelmäßige Zufuhr von Vitamin A, C und E.

 

Regelmäßig zur Krebsvorsorge

Gehen Sie regelmäßig zu Krebsvorsorgeuntersuchungen, besonders wenn Sie zur Risikogruppe der erblich vorbelasteten gehören oder an Krankheiten im Magen-Darm-Trakt leiden, die Krebs auslösen können.

 

Nachsorge nutzen

Wenn Sie an Magenkrebs erkrankt sind und operiert wurden, gehen Sie konsequent zu den Nachsorgeuntersuchungen, damit ein Wiederauftreten des Tumors (Rezidiv) möglichst schnell erkannt wird.

Top

Zur Übersicht
Magenkrebs - Magenkarzinom

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas