Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

Guillain-Barré-Syndrom:
Therapie

Behandlung auf der Intensivstation

Eine gezielte Vorbeugung gegen das Guillain-Barré-Syndrom gibt es nicht. Im Erkrankungsfall ist vor allem eine Überwachung auf der Intensivstation wichtig, um bei Atemlähmung sofort eine Beatmung einzuleiten oder bei Herzrhythmusstörungen einen vorübergehenden Herzschrittmacher zu legen. Entscheidend ist eine schnelle Diagnose.

 

Immunglobuline und Plasmapherese

Die Behandlung besteht in einer Infusion von Gammaglobulinen täglich über 5 bis 6 Tage oder einer Plasmapherese (Plasmaaustausch). Bei einer solchen Plasmapherese werden die Blutzellen vom Blutplasma getrennt. Die Blutzellen werden dem Betroffenen direkt wieder zugeführt, das Plasma wird durch Fremdplasma (5 prozentiges Humanalbumin) ersetzt. Durch diesen Vorgang werden krankhafte Antikörper entfernt.

 

Immunadsorption

Eine neuere Methode ist die Immunadsorption, bei welcher nicht das gesamte Plasma ausgetauscht wird, sondern nur die pathologischen Auto-Antikörper aus dem Plasma entfernt werden.

 

Auch eine Wiederholung der Immunglobulintherapie oder Immunadsorptionstherapie nach 3 bis 4 Wochen ist möglich.

Top

oder weiter mit: Entstehung und Häufigkeit   -  Symptome und Verlauf  -  Diagnostik  -  Therapie

Zur Übersicht
Guillain-Barré-Syndrom

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas