Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

Hirnabszess

Der Hirnabszess ist eine örtliche Infektion des Hirngewebes, bei der sich innerhalb einer Bindegewebskapsel eine Eiteransammlung bildet. Diese Eiteransammlung liegt meistens unterhalb oder oberhalb der harten Hirnhaut, der Dura mater.
Entstehung und Ursachen
Meistens gelangen Erreger aus anderen Infektionen im Körper über den Blutweg ins Gehirn.
Symptome und Verlauf
Der Hirnabszess entwickelt sich über einen langen Zeitraum.

Diagnostik
Bildgebende Verfahren zeigen den Ort der Abszessbildung.
Therapie und Prognose
Operation und hochdosierte Antibiotikatherapie werden kombiniert.

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas