Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myasthenia gravis pseudoparalytica bedeutet "schwere Muskelschwäche". Aufgrund eines Autoimmunprozesses wird dabei die Weiterleitung des Nervenreizes an die Muskelzelle blockiert. Bei Belastung erschlaffen deshalb die betroffenen Muskeln und können ihre Funktion nicht ausüben.
Definition und Häufigkeit
Insbesondere junge Frauen erkranken häufiger als Männer
Ursachen
Die Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskelzelle wird gestört.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Myasthenia gravis
Symptome
Zunächst sind nur kleine Muskeln betroffen. Bei den meisten beginnt die Erkrankung im Bereich der Augen und des Gesichts.
Diagnostik
Verschiedene Tests und Untersuchungen weisen die Erkrankung nach.
 
Therapie und Prognose
Eine ursächliche Therapie gibt es bisher nicht, die Symptome können aber wirkungsvoll behandelt werden.
   

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas