Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

Progressive Muskeldystrophien

Progressive Muskeldystrophien sind erblich bedingte, chronisch verlaufende Erkrankungen. Sie führen zu einem fortschreitenden (progressiv= fortschreitend) meistens symmetrischen Untergang der Skelettmuskulatur und deren Ersatz durch Bindegewebe führen.
Formen progressiver Muskeldystrophie
Es gibt über 30 Formen, von denen aber zwei besonders häufig sind.
Ursachen
Das Protein Dystrophin wird nicht ausreichend oder fehlerhaft gebildet.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Muskelerkrankungen
Symptome
Die Beschwerden beim Typ Duchenne beginnen schon  im frühen Kindesalter.
Diagnostik
Bei den ersten Zeichen einer Muskeldystrophie werden umfangreiche diagnostische Maßnahmen notwendig.
 
Therapie und Prognose
Die therapeutischen Maßnahmen versuchen, die Lebensqualität so gut wie möglich zu gestalten.
Vorbeugung
Weil die Krankheit vererbt wird, ist vor allem eine umfangreiche Beratung notwendig.
 

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas