Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Veränderung oberflächlicher kleiner Blutgefäße während der Schwangerschaft

Hormone regen das Wachstum kleiner Blutgefäße an

Durch den erhöhten Östrogenspiegel während der Schwangerschaft werden die kleinen Blutgefäße in der Haut zu einem vermehrten Wachstum angeregt. Dies kann zu verschiedenen Veränderungen führen:

  • Rötungen der Hand- und/oder Fußsohlen
  • "Spinnen-Nävi" sind kleine, rötliche Leberflecken. Sie entstehen durch das Wachstum kleinster Blutgefäße in den obersten Hautschichten und sehen kleinen "Spinnenbeinchen" ähnlich.
  • Entstehung von Krampfadern an den Beinen
  • Bildung von Hämorrhoiden
  • Anschwellung und Rötung des Zahnfleisches

 

Rückbildung nach der Entbindung

Diese Veränderungen bilden sich nach der Entbindung in der Regel vollständig zurück. Lediglich Krampfadern und Hämorrhoiden bleiben eventuell auch später noch bestehen, sind meistens jedoch weniger ausgeprägt als während der Schwangerschaft.

 

Vorbeugende Maßnahmen

Um Krampfadern und Hämorrhoiden vorzubeugen, ist bei entsprechenden Anzeichen das Tragen von Kompressionsstrümpfen empfehlenswert. Beim Stuhlgang sollten sie außerdem nicht so stark Pressen. Weicher Stuhl beugt starkem Pressen vor. Der Stuhl wird u.a. weich durch reichliches Trinken und reichlichen Verzehr von Ballaststoffen, die in Obst, Salat, Gemüse und Vollkornprodukten in großen Mengen vorhanden sind.

Top

oder weiter mit: Hautverfärbungen  -  Haar- und Nagelveränderungen  -  Verstärktes Schwitzen  -  Veränderung oberflächlicher kleiner Blutgefäße  -  Ödeme  -  PUPP  -  Schwangerschaftsstreifen  -  Schwangerschaftsbedingter Herpes  -  Schwangerschaftsbedingter Juckreiz  -  Schwangerschaftsbedingte Knötchenbildung - Prurigo gestationis

Zur Übersicht
Erkrankungen während Schwangerschaft,
Geburt und Wochenbett

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas