Labormedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Labormedizin

Antigene / Antikörper
Elektrolyte
Enzymdiagnostik

Gerinnungsdiagnostik
Hämatologie
Hormone
Leberwerte

Lipide
Liquordiagnostik
Mineralien
Nierenwerte

Proteine
Spurenelemente
Tumormarker
Urindiagnostik

Gamma-GT (Gamma-Glutamyltransferase, GGT)

Das Gamma-GT haftet auf der Zelloberfläche

Die Gamma-GT ist ein Enzym, das hauptsächlich in der Leber und in den Auskleidungen der Gallenwege vorkommt. Zudem ist es in den Nieren, der Bauchspeicheldrüse, der Milz und dem Dünndarm zu finden. Eine Besonderheit dieses Enzyms besteht darin, dass es sich nicht innerhalb einzelner Körperzellen befindet, sondern auf deren Oberfläche haftet. So ragt es beispielsweise von der Oberfläche der Zellen, die die Gallenwege auskleiden, in die Gallenwege hinein. Das ist allerdings nur unter dem Mikroskop zu erkennen.

 

Gamma-GT gelangt bei Gallenstau in die Gallenflüssigkeit

Die Bestimmung der Konzentration der Gamma-GT im Blut dient hauptsächlich der Diagnostik von Leber- und Gallenwegserkrankungen. Insbesondere eine Behinderung des Abflusses der Gallenflüssigkeit aus der Leber in den Dünndarm lässt sich auf diese Weise erfassen. Der Grund dafür ist, dass die in die Gallenwege ragende Gamma-GT bei einem Rückstau von Gallenflüssigkeit in die Gallenflüssigkeit aufgenommen wird. Durch die Abflussbehinderung in Richtung Dünndarm treten Bestandteile der Gallenflüssigkeit in das Blut über, unter anderem die Gamma-GT. Im Blut kann sie dann in erhöhter Konzentration nachgewiesen werden.

 

Normalwerte

Die Normalwerte der Konzentration der Gamma-GT im Blut betragen:
  • für Männer: = 55 U/Liter
  • für Frauen: = 38 U/Liter
  • für Kinder im Alter von 1-12 Jahren: = 22 U/Liter
  • für Kinder im Alter von 6-12 Monaten: = 39 U/Liter
  • für Kinder im Alter von 1-30 Tagen: = 132 U/Liter

 

Ursachen für einen erhöhten Gamma-GT Wert

Bei folgenden Erkrankungen bzw. in folgenden Situationen kann die Konzentration der Gamma-GT im Blut erhöht sein:

Top

Zur Übersicht
Laborwerte zur Enzymdiagnostik

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas