Gynäkologie


Anatomie und Physiologie der weiblichen Geschlechtsorgane
Fehlbildungen der weiblichen Geschlechtsorgane
Lage- und Haltungsveränderungen der Gebärmutter

Gynäkologische Untersuchungen
Gynäkologische Operationen und Eingriffe
Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett
Endometriose
Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Hormonsystem
Prämenstruelles Syndrom
Sexualstörungen der Frau
Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
Unfruchtbarkeit der Frau
Verhütung
Wechseljahre

Häufige Erkrankungen :
Gesund Abnehmen
Akne
Blasenentzündung
Bulimie
Cellulite-Tipps
Diabetes
Herzerkrankungen bei Frauen
Magersucht
Multiple Sklerose
Osteoporose

Gynäkologische Untersuchungen:
Brustuntersuchung

Betrachten der Brüste

Die Untersuchung der Brust beginnt mit der sorgfältigen Betrachtung. Dabei achtet der Untersucher auf Seitenunterschiede in Form und Größe, Einziehungen der Haut oder der Brustwarze sowie auf Veränderungen der Haut. Dabei können sich bereits erste Hinweise auf Entzündungen oder Tumorerkrankungen ergeben.

 

Abtasten der Brüste

Als nächster Schritt erfolgt die Abtastung der Brüste. Dabei ist auf eventuelle Knoten zu achten sowie auf deren genaue Lokalisation, Konsistenz, Verschieblichkeit und Schmerzhaftigkeit. Entsprechend dem Lymphabfluss aus der Brust (vgl. Anatomie "Die weibliche Brust") werden anschließend die Lymphknotenregionen in der Achselhöhle sowie im Bereich des Schlüsselbeins abgetastet. Hier auftretende Verhärtungen können den Verdacht auf eine Tumorerkrankung der Brust lenken. Wichtig ist aber: Es können auch andere Ursachen wie Entzündungen oder andere Tumorerkrankungen zu Vergrößerungen der Lymphknoten führen. In diesem Fall ist eine weiterführende, bildgebende Diagnostik erforderlich. Sehr wichtig ist, dass jede Frau ihre Brust regelmäßig selbst untersucht, am besten 7 bis 10 Tage nach Beginn einer Regelblutung (vgl. "Selbstuntersuchung der Brust").

 

Abschließend wird geprüft, ob sich durch leichten Druck Sekret aus der Brust entleeren lässt. Dies kann ein Hinweis auf eine Hormonstörung oder eine Tumorerkrankung sein.

Top

oder weiter mit: Anamnese  -  Genitaluntersuchung  -  Brustuntersuchung  -  Do-it-yourself - Brustuntersuchung  -   Tumore der Brust - wo treten Sie auf?   -  Gewebeentnahme - Biopsie  -  Pap-Abstrich  -  Bildgebende Verfahren: Sonografie  -  Mammographie   -  Computertomographie  -  Magnetresonanztomographie  -  Positronenemissionstomographie

Zur Übersicht
Gynäkologische Untersuchungen

 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas