Lunge und Atmung

Anatomie des Atmungssystems
Asthma bronchiale
Bronchiektasen
Bronchitis
Brustfellerkrankungen

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD
Lungenembolie
Lungenemphysem

Lungenentzündung - Pneumonie
Lungenfibrose
Lungenkrebs
Pleuraerkrankungen

Rauchen und Raucherentwöhnung
Zystische Fibrose - Mukoviszidose

Vorsorge vor Lungenentzündungen

Mehr dazu bei MedizInfo®Impfen - Pneumokokken

Für ältere Menschen ab dem 60. Lebensjahr werden von der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts Impfungen gegen Pneumokokken im Abstand von 6 Jahren empfohlen. Diese Empfehlung gilt auch für alle Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist, die an Diabetes, chronischer Bronchitis oder Herzerkrankungen leiden, oder deren  Milz entfernt werden musste. Der Schutz beginnt 3 Wochen nach der einmaligen Impfung und hält 6 Jahre lang an. Bei Säuglingen und Kleinkindern muss dagegen eine 3-malige Grundimmunisierung durchführt werden, um einen vollen Impfschutz zu gewährleisten. Empfohlen wird die Impfung für Kinder (ab dem 2. Lebensmonat), die an Asthma leiden oder ein erhöhtes Gesundheitsrisiko aufweisen (Neugeborene, Kinder mit neurologischen Erkrankungen).

 

Mehr dazu bei MedizInfo®Impfen - Grippe

Auch infolge einer Grippe (Influenza) kann, vor allem bei älteren und geschwächten Menschen, eine Pneumonie entstehen. Die Grippeschutzimpfung wird jährlich durchgeführt und kann dazu beitragen, eine solche Lungenentzündung zu verhindern. Umfangreiche Informationen rund um das Thema Impfen finden Sie bei MedizInfo®Impfen.

Top

Zur Übersicht
Lungenentzündung - Pneumonie

Oder weiter mit: Einteilung - Häufigkeit - Ansteckung und Risikofaktoren - Symptome und Komplikationen - Diagnostik - Therapie - Prognose - Vorsorge
Besondere Formen der Lungenentzündung:
Nosokomiale Pneumonie - Pilzpneumonie - Pneumocystis carinii Pneumonie (PCP) - Aspirationspneumonie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas