Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

Enzephalitis - Gehirnentzündung:
Diagnostik

Lumbalpunktion

Grundlage der Diagnose ist eine Lumbalpunktion, bei der Liquor gewonnen wird. Dieses wird dann näher untersucht. Im Akutstadium einer Enzephalitis ist es schwer, eine Diagnose sicher zu stellen, weil zu diesem Zeitpunkt noch keine Liquorveränderungen nachweisbar sind. Außerdem benötigen die speziellen Untersuchungen zum Erregernachweis längere Zeit, so dass auch hier keine direkte Antwort möglich ist.

 

EEG

Das EEG zeigt hingegen schon im Akutstadium Anzeichen für eine Enzephalitis.

 

MRT

Eine Hirnschwellung, die bei einer Enzephalitis häufig vorkommt, zeigt sich frühzeitig am besten im MRT (Kernspintomographie).

 

CT

Zum Ausschluss einer Hirnblutung wird meistens auch eine Computertomographie durchgeführt (vgl. Bildgebende Diagnostik in der Neurologie).

Top

oder weiter mit: Ursachen und Erreger  -  Symptome  -   Diagnostik  -  Therapie  -  Vorbeugung
Spezielle Enzephalitisformen: Herpes simplex Enzephalitis (HSVE)  -  Enzephalitis als Komplikation von Infektionskrankheiten

Zur Übersicht
Enzephalitis - Gehirnentzündung

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas