Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

 

Was bedeutet Tremor?

Rhythmisches Zittern

Im medizinischen Sinne wird Tremor definiert als rhythmisches Zittern einander entgegenwirkender Muskelgruppen, das unwillkürlich auftritt, und deshalb nicht mit dem Willen beeinflusst werden kann.

 

Physiologischer Tremor

Es gibt ein Zittern, das bei allen gesunden Menschen vorhanden ist. Dieses Zittern wird "Physiologischer Tremor" genannt. Obwohl er bei jedem Menschen da ist, fällt er praktisch nicht auf. Sichtbar wird dieser feinschlägige Tremor beispielsweise erst, wenn eine Person ein Blatt Papier mit ausgestreckten Armen weit vor sich hält. Das Blatt kann praktisch nicht ganz ruhig gehalten werden.

Verstärkende Faktoren

Unter gewissen Bedingungen kann sich dieser physiologische Tremor verstärken, beispielsweise bei:

  • Kälte
  • Angst, Stress, Erschöpfung
  • Koffein, Nikotin

Nach Behebung des auslösenden Faktors geht der physiologische Tremor wieder zurück.

 

Arten und Ursachen vielfältig

Es gibt viele verschiedene Arten des Tremors, und auch einige krankhafte Formen mit sehr unterschiedlichen Ursachen.

Top

weiter mit: Was bedeutet Tremor?  -  Arten des Tremors  -  Mögliche Ursachen von Tremor  -  Essentieller Tremor  -  Praktische Tipps bei Tremor  -  Quellen

 

Zur Übersicht
Tremor - Zittern

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas