Neurologie - Erkrankungen des Nervensystems

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Neurologie

Neurologische Diagnostik
Amyotrophe Lateralsklerose
Kopfverletzungen und Schädel-Hirn- Trauma (SHT)
Verletzungen des Rückenmarks
Engpass-Syndrome
Epilepsie

Enzephalitis - Gehirnentzündung
Guillain-Barré-Syndrom
Hirnabszess
Koma
Meningitis - Hirnhautentzündung
Gehirn- und Rückenmarkstumoren

Herpes Zoster - Gürtelrose
Mononeuropathien
Multiple Sklerose
Polymyositis / Dermatomyositis
Progressive Muskeldystrophien
Myasthenia gravis pseudoparalytica

Myotonien
Parkinson Krankheit
Periphere Polyneuropathie (PNP)
Restless-Legs-Syndrom
Slow-Virus- Erkrankungen
Tremor - Zittern
Trigeminusneuralgie
Wetterfühligkeit

 

Praktische Tipps bei Tremor - Zittern

Lassen Sie sich nicht entmutigen

  • Trinken Sie statt aus einer vollen Tasse lieber aus einer halbvollen Tasse Kaffee oder Tee.
  • Bitten Sie im Cafe um einen Kaffeebecher statt einer Tasse, er ist besser zu handhaben.
  • Beim Trinken von Sekt verzichten Sie möglichst auf langstielige Sektgläser.
  • Benutzen Sie für Schreibarbeiten lieber einen PC und gewöhnen Sie sich eine kurze Unterschrift an.
  • Stecken Sie einen Stift mit dem Sie gut schreiben können ein, damit Sie nicht in die Situation kommen, mit einem für Sie ungünstigen Stift schreiben zu müssen.
  • Erlernen Sie eine Entspannungstechnik wie u. a. autogenes Training, um Stress, Aufregung oder Angst möglichst gut kompensieren zu können. Diese Faktoren verstärken nämlich das Zittern deutlich.
  • Besprechen Sie mit Familienangehörigen und Freunden ihre Problematik, damit diese sich entsprechend darauf einstellen.

 

weiter mit: Was bedeutet Tremor?  -  Arten des Tremors  -  Mögliche Ursachen von Tremor  -  Essentieller Tremor  -  Praktische Tipps bei Tremor  -  Quellen

 

Zur Übersicht
Tremor - Zittern

 

Übersicht "Neurologie"

Übersicht "Kopf und Seele"




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas