Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Chronische lymphatische Leukämie (CLL):
Ursachen

Auslöser unbekannt

Der eigentliche Auslöser für die bösartige Entwicklung der Lymphozyten bei der chronisch lymphatische Leukämie ist nicht bekannt.

 

Familiäre Häufung

Oft finden sich in der Familiengeschichte mehrere Betroffene. Für Kinder, deren Eltern an CLL erkrankt sind, besteht ein dreifach höheres Risiko an einer bösartigen Erkrankung des Immunsystems zu erkranken.

 

Risikofaktoren

Als Risikofaktoren können die auch für andere Leukämieformen gültigen Risiken betrachtet werden (vgl. Mögliche Ursachen von Leukämien). Besonders hervorzuheben ist, dass bei der Hälfte der Betroffenen chromosomale Abweichungen auftreten, z. B. Trisomie 21.

Top

weiter mit: Chronische lymphatische Leukämie (CLL)  -  Ursachen  -  Symptome  -  Diagnostik  -  Therapie und Prognose

 

Zur Übersicht
Leukämie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas