Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Vulvatumoren:
Therapie und Prognose

Information der Betroffenen

Im Vorfeld steht in jedem Fall die ausführliche und verständliche Information der Betroffenen. Entsprechend den Leitlinien zur Therapie des Vulvakarzinoms sollte die "Vermittlung von Informationen und die Aufklärung der Patientin ...umfassend sowie wahrheitsgemäß sein".

 

Operative Therapie

Bei den Therapeutischen Maßnahmen steht eine Operation an erster Stelle. Ziel der Operation ist es, den gesamten Tumor und einen 10 mm breiten Randsaum gesunden Gewebes zu entfernen.

 

Therapie bei kleinen Tumoren (T0)

Die konkreten operativen Maßnahmen richten sich nach dem Tumorstadium. Bei sehr kleinen Tumoren (T0) ist eine Entfernung ausschließlich des Tumors in der Regel ausreichend. Bei diesen sehr kleinen Tumoren ist nicht davon auszugehen, dass sich bereits Krebszellen in den Lymphknoten abgesiedelt haben. Dass der Tumor komplett entfernt wurde, muss durch eine sorgfältige feingewebliche Untersuchung des Operationspräparates bestätigt werden.

 

Therapie bei Tumoren (TI, TII)

Bei weiter fortgeschrittenen Tumoren (TI, TII) ist es erforderlich, die befallene Vulvahälfte oder auch die gesamte Vulva sowie die in der Nähe befindlichen Lymphknoten zu entfernen. Auch hier wird das gesamte entfernte Gewebe feingeweblich untersucht. Ist der Tumor nicht komplett zu entfernen oder sind die Lymphknoten ebenfalls betroffen, kann sich eine Strahlentherapie anschließen.

 

Chemotherapie

Eine Radiochemotherapie verkleinert die Tumorgröße und verbessert die Operabilität bei großen Primärtumoren.

 

Strahlentherapie

Eine unterstützende Strahlentherapie kommt nur bei weit fortgeschrittenen Erkrankungen zum Einsatz.

 

Psychoonkologie

Entsprechend den Leitlinien zur Therapie des Vulvakarzinoms  ist die "psychoonkologische Betreuung von Patientinnen mit Vulvakarzinom ... ein integraler Bestandteil der onkologischen Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Nachsorge und stellt eine interdisziplinäre Aufgabe dar".

 

Prognose

Dem Zustand der Lymphknoten kommt für den weiteren Verlauf eine große Bedeutung zu: Die Überlebensrate nach 5 Jahren beträgt bei nicht befallenen Lymphknoten 70 Prozent, bei einseitigem Befall 45,5 Prozent und bei beidseitigem Befall 22,5 Prozent. Aber auch die Tumorgröße ist wichtig, da auch von ihr die Überlebensrate nach 5 Jahren bestimmt wird:
  • bis 2 cm: 86,2 Prozent
  • 2 - 5 cm: 66 Prozent
  • 6 - 7 cm: 45,7 Prozent
  • 8 cm und mehr: 41,5 Prozent

Top

oder weiter mit: Risikofaktoren und Häufigkeit   -  Stadieneinteilung  -  Symptome und Diagnostik  -  Therapie und Prognose

Zur Übersicht
Vulvatumoren

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas