Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Vulvatumoren:
Stadieneinteilung

Um das Erkrankungsstadium festzulegen, kommt das sogenannte TNM-System zur Anwendung. Dabei steht T für "Tumor" (Tumorgröße), N für "Noduli" (Lymphknoten, in denen sich Krebszellen abgesiedelt haben) und M für "Metastasen" (Absiedlung von Tochtergeschwülsten in anderen Organen):

 

T = Größe des Tumors

T-Einteilung:
  • T0: sehr kleiner Tumor, der auf einen geringen Bereich der Vulva (äußerlich sichtbare Anteile der weiblichen Geschlechtsorgane) begrenzt ist
  • TI: Tumor mit einer Ausdehnung von höchstens 2 cm, der nicht über die Vulva und den Dammbereich hinausreicht
  • TIa: wie TI mit der zusätzlichen Bedingung, dass der Tumor nicht dicker ist als 1 mm
  • TIb: wie TI mit der zusätzlichen Bedingung, dass der Tumor dicker ist als 1 mm
  • TII: Tumor mit einer Ausdehnung von mehr als 2 cm, der nicht über die Vulva und den Dammbereich hinausreicht
  • TIII: Tumor jeglicher Größe, der bis in die Harnröhre, die Vagina und/oder den Anus reicht
  • TIV: Tumor, der bis in die Schleimhaut der Harnblase oder bis in den oberen Teil der Harnröhre oder bis in den oberen Abschnitt des Enddarms reicht; oder Tumor, der fest mit dem Beckenknochen verwachsen ist

 

N = Befall der Lymphknoten

N-Einteilung:
  • N0: keine Absiedlung von Krebszellen in den Lymphknoten, welche sich in der Nähe des Genitalbereichs befinden
  • N1: Absiedlung von Krebszellen in Lymphknoten in der Nähe des Genitalbereichs, und zwar auf der gleichen Körperseite wie der Tumor
  • N2: Absiedlung von Krebszellen in Lymphknoten in der Nähe des Genitalbereichs, und zwar auf der gleichen Körperseite wie der Tumor sowie auch auf der Gegenseite

 

M = Metastasen

M-Einteilung:
  • M0: keine Absiedlung von Krebszellen in anderen Organen, z.B. Leber und Lunge
  • M1: Metastasen in anderen Organen (dazu zählen auch weiter entfernt liegende Lymphknoten)

 

Beispiel

Beispielsweise wird ein Tumor mit einer Größe von 1,5 cm und einer Dicke von 0,5 mm, der ausschließlich im Bereich der Vulva wächst und weder Absiedlungen in den Lymphknoten noch in anderen Organen aufweist, folgendermaßen klassifiziert: TIa N0 M0.

 

Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Durchmesser und die Dicke des Tumors für die Bildung von Metastasen von großer Bedeutung sind: Je breiter und je dicker ein Tumor ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit von Lymphknotenmetastasen.

Top

oder weiter mit: Risikofaktoren und Häufigkeit   -  Stadieneinteilung  -  Symptome und Diagnostik  -  Therapie und Prognose

Zur Übersicht
Vulvatumoren

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas